Open In App
02.07.2021
Mitglieder

Das war unser Mitgliedertreffen 2021

Am Donnerstagabend war es endlich wieder soweit - das erste Mitgliedertreffen in Präsenz-Form seit der ordentlichen Hauptversammlung im November 2019 stand am Programm. Mehr als 500 Vereinsmitglieder folgten der Einladung und waren in der Ebene 1 in unserem Allianz Stadion mit dabei, wobei darüber hinaus natürlich auch viele weitere Rapid-Fans dem exklusiven Mitglieder-Livestream via RAPID TV lauschten.

Kurz nach 19 Uhr eröffnete Moderator Lukas Marek offiziell die Veranstaltung in Hütteldorf und bat zugleich Präsident Martin Bruckner als ersten Redner vor das Publikum. Dieser nütze die Gelegenheit, um vor allem DANKE an die treuen Vereinsmitglieder des SK Rapid zu sagen: "Unglaublich herausfordernde Monate liegen hinter uns - nur durch eurer Unterstützung haben wir es geschafft, die Corona-Krise zu bewältigen." Dass sich gerade in dieser speziellen Zeit viele Rapid-Fans dazu entschieden haben, Neumitglieder oder sogar lebenslange Mitglieder zu werden, begeisterte Bruckner. Er selbst freue sich schon wieder so sehr auf den Moment, wenn unser Stadion in Hütteldorf endlich wieder voll ist und wir gemeinsam unvergleichbare Fußballfeste erleben. Einen Dank an die Geschäftsführung sowie allen MitarbeiterInnen des SK Rapid auszusprechen, war unserem Präsidenten ebenso wichtig wie die Botschaft anzubringen, dass wir weiterhin als Verein nur erfolgreich sein können, wenn wir alle gemeinsam zusammenhalten.

Im Anschluss gab unser Geschäftsführer Sport Zoran Barisic (übrigens frischgebackener Opa) ein Update aus dem sportlichen Bereich, das sich natürlich sowohl rückblickend auf die vergangenen, sehr herausfordernden 15 Monate als auch vorausblickend auf die neue Saison gestaltete. Im Interview zeigte sich Barisic mit der sportlichen Entwicklung sehr zufrieden, erklärte sowohl die verschiedenen Gründe der bisherigen Spielerabgänge als auch die positiven Eigenschaften der bisherigen Neuzugänge. Abgesehen von der Entwicklung der Kampfmannschaft war unser Geschäftsführer Sport auch mit der abgelaufenen Spielzeit der Rapid II Mannschaft, die sich in der 2. Liga etablierte, sowie den Akademie- und Nachwuchsmannschaften inkl. Special Needs Team sehr zufrieden. Auch wenn der Nachwuchs leider öfters den Spiel- und Trainingsbetrieb einstellen musste, fand man doch immer wieder Lösungen, um in Kontakt mit dem Fußball und speziell dem SK Rapid zu bleiben. Schließlich gab auch Barisic einen Ausblick auf die kommende Saison mit der großen Vorfreude auf die Rückkehr der Fans in die Stadien und dem Wunsch, alle gemeinsam an einem Strang zu ziehen und somit als Einheit erfolgreich zu sein.

Zoran Barisic blickte auf sehr herausfordernde, aber im Endeffekt sportlich auch erfolgreiche 15 Monate zurück!

Es folgte der Bericht von unserem Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek, der zu Beginn, anhand verschiedener Grafiken, noch einmal verdeutlichte, welch´ große Herausforderungen die Corona-Krise speziell auch für den SK Rapid mit sich brachte. Dass Spiele ohne Zuschauer dem SK Rapid sowohl emotional als auch vor allem finanziell deutlich mehr schaden, als beispielsweise Klubs in der zweiten Deutschen Bundesliga, wurde damit begründet, dass vor allem die Einnahmen durch TV-Gelder in Österreich vergleichsweise sehr gering sind. Peschek hat damit nochmals genau erläutert, inwiefern sich eben die Corona-bedingten Einschränkungen auf unseren Verein ausgewirkt haben und wie man dagegen angekämpft hat. Vom Gehaltsverzicht der Spieler, Trainer, Geschäftsführung sowie Mitarbeiter über notwendige Einsparungen bis hin zu Ideen, die dem SK Rapid in dieser schwierigen Situation finanziell weitergeholfen haben. Hier betonte unser Geschäftsführer vor allem die unfassbare Unterstützung der Rapid-Fans durch den regelmäßigen Erwerb von Fanartikeln (alleine über 100.000 MNS-Masken sind unglaublich!), den Verzicht vieler Rapid-AbonnentInnen auf die Rückerstattung, die Teilnahme an diversen Online-Auktionen oder generell die Unterstützung der Rapid-Familie in dieser Zeit. Wichtig war es Peschek auch die neuen, digitalen Innovationen während des "Lockdowns" bzw. der Zeit ohne Zuschauer im Stadion, wie beispielsweise die Online-Stammtische, "Bei Anruf-Rapid" oder diverse andere Formate zu erwähnen. Darüber hinaus gab er ein aktuelles Update zum neuen Körner Trainingszentrum powered by VARTA und einen Ausblick auf die neue Saison. Wie bei allen Vertretern des SK Rapid war natürlich auch bei ihm die Freude auf die neue Saison sichtlich zu spüren.

Zwar nicht live vor Ort, aber dafür via Videoschaltung aus dem Trainingslager unserer Profis in Bad Tatzmannsdorf mit dabei war auch unser Cheftrainer Didi Kühbauer. Unter großem Beifall begrüßten ihn die Rapid-Fans via Zoom und Didi zeigte sich sichtlich erfreut, berichtete über die Stimmung sowie die ersten beiden Testspiele im Trainingslager. Dass er mittlerweile der am längsten dienende Trainer der Bundesliga ist, schätzt er ebenso wie den Umstand, dass mit Beginn der neuen Saison endlich wieder die Rapid-Fans seine Mannschaft im Stadion unterstützen können. Einer ersten Einschätzung über die Neuzugänge, folgten dann noch Exklusiv-Infos, wer denn neuer Kapitän des SK Rapid werden würde sowie ein Ausblick auf den ersten Gegner in der Champions League Qualifikation, ehe sich Didi wieder via Video verabschiedete.

Der nächste Programmpunkt des Mitgliedertreffens betraf ein geschichtliches Ereignis, wodurch unser Rapideum-Koordinator Laurin Rosenberg die Bühne betrat. Am 22. Juni 1941 wurde der SK Rapid Deutscher Fußballmeister. Ein Jubiläum, das natürlich einen enorm dunklen geschichtlichen Hintergrund hat, den unser Rapideum-Team nun in einer eigenen Broschüre zusammengefasst hat. Hier könnt ihr diese Sonderausgabe erwerben.

"Deutscher Meister war nur der SCR" - Die Broschüre zum 80-jährigen Jubiläum des Gewinns der deutschen Meisterschaft!

Im Anschluss war es dann den Vereinsmitgliedern wieder möglich, Fragen an unser Präsidium sowie unsere Geschäftsführung zu stellen, wovon wie immer auch einige Rapid-Fans Gebrauch machten.

Zu guter Letzt präsentierte noch Helmut Mitter (Direktor Klubservice) noch einige aktuelle Themen betreffend den Abo- und Tageskartenvorverkäufen sowie verschiedenen Veranstaltungen und bedankte sich nochmals bei allen anwesenden Rapidlerinnen und Rapidlern für die großartige Unterstützung in den vergangenen Monaten.

In diesem Sinne möchten wir für das große Interesse an unserem Mitgliedertreffen 2021 danken und freuen uns schon auf die nächste, offizielle Zusammenkunft bei der Hauptversammlung im November!

Hier findet ihr nun einige Impressionen vom Mitgliedertreffen 2021 sowie die Möglichkeit, sich das Treffen nochmals via RAPID TV (LINK) nachzusehen - dies ist allerdings natürlich nur als Vereinsmitglied des SK Rapid, mit gewohnter Anmeldung der rapidshop-Zugangsdaten, möglich!

Fotos: Red Ring Shots

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +21 31
2. SK Sturm Graz 11 +14 23
3. Wolfsberger AC 11 -4 15
4. SK Austria Klagenfurt 11 -1 14
5. SV Ried 11 -9 13
6. TSV Hartberg 11 +1 13
7. FC Admira 11 0 13
8. SK Rapid 11 0 12
9. FK Austria Wien 11 0 12
10. LASK 11 -5 10
11. SCR Altach 11 -8 10
12. WSG Tirol 11 -9 9

WIEN IST UNSERE STADT

WIR FÜR UNS

Unser Leitbild

Cookie Settings