Open In App
03.08.2021
Spielbericht, Rapid II, ADMIRAL 2. Liga

SK Rapid II: In zwei Minuten zum ersten Saisonsieg

Das Duell mit dem Bundesligaabsteiger SKN St. Pölten sollte eigentlich der Hammer-Auftakt ins neue Zweitligajahr werden. Nach der Absage aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasens in der NV Arena, traf Rapid II im Wiener Neustädter Stadion etwas verspätet auf den Aufstiegskandidaten aus Niederösterreich. Nach der Nullnummer zum Auftakt sollte gegen die favorisierten Wölfe die Überraschung gelingen. Dazu veränderte Cheftrainer Patrick Jovanovic zwei Positionen in seiner Startformation. Martin Moormann und Tobias Hedl rutschten für Pascal Fallmann und Bernhard Zimmermann, die als Joker noch eine große Rolle spielen werden, in die erste Elf.

Rapid II startete gut in die Partie und kam durch einen Distanzschuss von Bosnjak zur ersten Gelegenheit. Der Abschluss wurde von der tiefstehenden Abwehrreihe geblockt (8.). Besonders das hohe Anlaufen der Hütteldorfer bereitete dem Aufstiegskandidaten, der stetig versuchte von hinten herauszuspielen, große Probleme. Mit einem Befreiungsschlag ging es plötzlich für die Gastgeber nach vorne und schon war Alar an der Strafraumgrenze frei. Der Ex-Rapidler ließ sich das nicht nehmen und versenkte die Kugel mit rechts im Tor (11.). Die Antwort der Grün-Weißen ließ aber nicht lange auf sich warten. Von links tankte sich Strunz durch, bediente Hedl, dessen Volley von einem Abwehrspieler in höchster Not geklärt wurde (13.). Rapid wirkte von dem Gegentor völlig unbeeindruckt, es ging weiter in eine Richtung. Die beste Möglichkeit in dieser Phase vereitelte der St. Pöltner Schlussmann nachdem Querfeld einen wuchtigen Kopfball aus kurzer Distanz auf seinen Kasten brachte (20.). Die Niederösterreicher tauchten nur noch ein einziges Mal im grün-weißen Strafraum auf. Nach einem Freistoß lauerte Alar am langen Pfosten, setzte das Spielgerät aber neben das Tor (33.). Es folgten starke Schlussminuten in der ersten Hälfte von unserer zweiten Mannschaft. Wunsch schlenzte einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld perfekt ins Zentrum, wo erneut Querfeld am glänzend reagierenden Keeper scheiterte (39.). Praktisch mit dem Pausenpfiff vergab unser Kapitän und Spielmacher die beste Gelegenheit auf den Ausgleich. Wunsch überlupfte den Torhüter, doch auf der Linie klärte ein Abwehrspieler – dann war Pause im Nachtragsspiel.

Denis Bosnjak traf zur verdienten Führung in der 2. Halbzeit.

Nicht nur optisch waren unser Youngsters gegen den SKN St. Pölten überlegen.

Mit einer Doppelchance wurde der zweite Durchgang eingeleitet. Zuerst hatte Bosnjak eine gute Idee, er bediente den startenden Sulzbacher im Strafraum. Der Schlussmann der Gastgeber war einen Tick schneller und fing die Kugel ab (50.). Im Gegenstoß wurde ein langer Ball immer länger und überflog Eggenfellner, der Stürmer der St. Pöltner kam von rechts in den Sechzehner und schoss knapp am langen Eck vorbei (51.). Danach nahm sich die Partie gute zehn Minuten Leerlauf bis Rapid II minütlich stärker wurde. Der unglaublich spielfreudige Wunsch, steckte durch auf Zimmermann und der vollstreckte vor dem Tormann der Niederösterreicher eiskalt – 1:1 (63.). Der verdiente Ausgleich beflügelte die Hütteldorfer und so dauerte es keine zwei Minuten mehr, bis das Spiel komplett gedreht wurde. Fallmann brachte zum wiederholten Male einen ruhenden Ball präzise ins Zentrum, dort stieg Bosnjak am höchsten und köpfelte zur 2:1-Führung für Rapid II ein. Grün-Weiß gab sich damit noch nicht zufrieden und prüfte in Person von Querfeld einmal mehr den Keeper der Gastgeber. Einen Freistoß aus 25 Metern fischte der Schlussmann aus dem Kreuzeck (69.). Die Vorentscheidung verpassten kurze Zeit später die beiden Einwechselspieler. Zimmermann tankte sich auf links durch und hatte das Auge für Fallmann, der aus 15 Metern um Haaresbreite das Kreuzeck verfehlte (72.). In der Schlussphase lies Rapid II nichts mehr anbrennen und verteidigte routiniert. Dank der nächsten spielerisch starken Leistung stehen schon vier Punkte nach zwei Spielen auf dem Konto der grün-weißen Youngsters.

Fotos: GEPA

Datenquelle: Overlyzer

2. Liga, 01. Runde:

SKN St. Pölten : SK Rapid II 1:2 (1:0)
Wiener Neustadt; Dienstag, 03. August 2021

Torfolge: 1:0 Alar (11.), 1:1 Zimmermann (63.), 1:2 Bosnjak (65.);

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Eggenfellner, Querfeld, Moormann (80. Hajdari) – Sulzbacher (60. Fallmann), Oswald, Bosnjak, Dijakovic – Strunz (60. Zimmermann), Wunsch (86. Kirchmayer), Hedl (86. Binder);

Ersatz: Orgler, Hajdari, Fallmann, Kirchmayer, Softic, Zimmermann, Binder;

Die Stimmen nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Alle Highlights des Spiels

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 17 +25 42
2. Wolfsberger AC 17 +3 30
3. SK Sturm Graz 17 +8 28
4. SK Austria Klagenfurt 17 +2 25
5. SK Rapid 17 -1 21
6. FK Austria Wien 17 +3 21
7. SV Ried 17 -11 21
8. TSV Hartberg 17 0 20
9. WSG Tirol 17 -5 19
10. LASK 17 -4 17
11. FC Admira 17 -3 16
12. SCR Altach 17 -17 13

WIEN IST UNSERE STADT

WIR FÜR UNS

Unser Leitbild