Open In App
05.09.2021
U15 VARTA Turnier, Nachwuchs

U15 VARTA-Turnier: Barca holt den Titel

Am letzten Turniertag ging es für Rapid schon direkt um 09:00 Uhr los. Die Platzierungsspiele um Rang fünf und sieben starteten gleichzeitig los. Die Hütteldorfer trafen auf Juventus Turin, der SK Sturm duellierte sich mit dem Stadtrivalen aus dem zehnten Bezirk um die beiden letzten Plätze beim 9. int. SK Rapid U15 VARTA-Turnier. Anschließend fanden die Finalspiele im Allianz Stadion vor über 600 Zuschauern statt. Die Trophäe holte sich völlig verdient der FC Barcelona, die stärkste Mannschaft dieses Turniers.

Noch einmal Rapid

Der finale Auftritt bei diesem Turnier gegen den italienischen Rekordmeister begann für unser Youngsters jedoch alles andere als optimal. Schon früh ging Juventus in Führung, doch unsere U15 schlug prompt zurück. Kaan Tesneli setzte sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch, bediente Kerem Ayhan, der aus kurzer Distanz das 1:1 erzielte – ein toller Treffer. Rapid war weiter am Drücker, ein Schuss von Ensar Music wurde abgefälscht und der Tormann der Gäste konnte abwehren. Vor der Pause kam wenig von den Italiener in der Offensive, zumeist war ein Abwehrbein dazwischen oder Tormann Manuel Fellner war zur Stelle. Den spielerisch schönsten Angriff im Duell der Rekordmeister verbuchten die Hütteldorfer. Eaden Roka machte ordentlich Dampf über die rechte Seite, bediente Fabian Silber, der mit der Ferse auf Moriz Jerabek weiterleitete, doch den Schuss unseres Stürmers parierte der Keeper sehenswert. In der Schlussphase der Partie wollten beide Teams das Spiel entscheiden, etwas entgegen dem Spielverlauf traf Juventus Turin zur 2:1-Führung. Die Grün-Weißen wollten noch einmal zurückschlagen, doch mehr als ein Lattenkopfball eine Minute vor Schluss war nicht mehr drinnen. Eine erneut starke Leistung unsere Youngsters wurde zwar nicht mit einem Sieg belohnt dennoch ist Cheftrainer Florian Forster stolz auf seine Jungs: „Wir zählen sicherlich zu den zwei bis drei spielerlisch stärksten Teams bei diesem top-besetzten Turnier. Gegen solche starken Teams und in diesem Modus entscheiden oft Kleinigkeiten. Abgesehen von dem einen oder anderen individuellen Fehler haben wir spielerisch eine gute Leistung gezeigt.“

Im Aufeinandertreffen um die beiden letzten Plätze konnten sich die Grazer mit 3:2 durchsetzen. Am Ende belegte der SK Sturm also einen Rang hinter den Hütteldorfern Rang sieben. Der Lokalrivale konnte keinen einzigen Punkt holen und fand sich so am Tabellenende wieder.

Einen harten Fight lieferten sich unser Youngsters mit Juventus Turin.

Glanzvoller FC Barcelona

Das Spiel um den dritten Platz bestritten Ferencváros Budapest und die Admira. Gegen kampfbetonte Ungarn taten sich auch die Südstädter schwer und gerieten schon in der ersten Hälfte in Rückstand. Nach der Pause erhöhten die Gäste aus dem Nachbarland auf 2:0, die Admira konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben und wurde somit am Ende Vierter. Großer Jubel brach bei den vielen mitgereisten ungarischen Fans aus, Ferencváros sicherte sich mit diesem 2:1-Sieg Platz drei.

Es folgte eine erneute Demonstration der Kräfteverhältnisse durch den FC Barcelona. Die Katalanen ließen auch im Finale gegen die Fußballakademie aus Salzburg nichts zu und kombinierten sich souverän zum Turniersieg. Zwar mag das 1:0-Endegebnis knapp klingen, doch die Partie lief nahezu ausnahmslos in eine Richtung. Eine starke Defensivleistung sowie das Können des Salzburger Keepers verhinderte eine höhere Niederlage. Ungeschlagen und ohne einem einzigen Gegentor jubelte am Ende der FC Barcelona über den Sieg beim 9. int. SK Rapid U15 VARTA-Turnier. 

Ein großes Dankeschön an das gesamte Organisationsteam und die Sponsoren für diese Turnier. Wir haben top Nachwuchsfußball gesehen und mit dem FC Barcelona hat am Ende auch das beste Team, ungeschlagen den Pokal geholt. Das große Highlight war sicherlich die Partie zwischen Rapid und Barcelona am Samstag, ein hervorragendes Spiel beider Mannschaften. Schade, dass sich unsere Youngsters unter ihrem Wert geschlagen, dennoch können wir mit dem Auftreten sehr zufrieden sein.
sportlicher Leiter Rapid II, Akademie und Nachwuchs Willi Schuldes über das Turnier

Endplatzierung:

FC Barcelona

RB Fußballakademie Salzburg

FC Ferencváros Budapest

FC Flyeralarm Admira

FC Juventus Turin

SK Rapid Wien

SK Sturm Graz

FK Austria Wien

Das renommierte Jugend-Turnier, das die VARTA als starker Partner des österreichischen Rekordmeisters Rapid für die Zukunft sichert, war dieses Jahr mit Juventus und FC Barcelona ein Fußballevent der Superlative. Ich gratuliere Barcelona zum verdienten Sieg
Michael Tojner, Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitseigentümer der Montana Tech Components GmbH

Mit der anschließenden Siegerehrung wurden alle Mannschaften verabschiedet und ein großartiges, dreitägiges Nachwuchsfußballfest in Hütteldorf ging zu Ende. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren Namenspatron VARTA, unseren Partnern und Sponsoren sowie an das gesamte Organisationsteam für ein gelungenes Turnier.

Fotos: Red Ring Shots

Nachwuchsleiter Willi Schuldes im Interview

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +21 31
2. SK Sturm Graz 11 +14 23
3. Wolfsberger AC 11 -4 15
4. SK Austria Klagenfurt 11 -1 14
5. SV Ried 11 -9 13
6. TSV Hartberg 11 +1 13
7. FC Admira 11 0 13
8. SK Rapid 11 0 12
9. FK Austria Wien 11 0 12
10. LASK 11 -5 10
11. SCR Altach 11 -8 10
12. WSG Tirol 11 -9 9

WIEN IST UNSERE STADT

WIR FÜR UNS

Unser Leitbild

Cookie Settings