Open In App
11.06.2022
Nachwuchs

U16-Youngsters: ÖFB-Jugendligameister 2022!

Die Sektflaschen standen bereit, es war alles angerichtet: Unsere U16 rund um Cheftrainer David Gattinger krönt eine herausragende Saison mit dem Gewinn der ÖFB-Jugendligameisterschaft 2021/22. Sechs Jahre, nach dem letzten Meistertitel in der U16 ÖFB Jugendliga, setzte sich nun der hochtalentierte grün-weiße 2006er Jahrgang die Meisterkrone auf!

Der finale Schritt zum Titelgewinn erfolgte heute Abend beim Heimspiel gegen die AKA St. Pölten. Mit einem 4:0-Heimsieg zogen unsere U16-Youngsters am letzten Spieltag tabellarisch mit RB Salzburg gleich. Da die direkten Duelle bei Punktegleichstand gewertet werden – Rapid gewann das Hinspiel mit 4:2, verlor das Rückspiel mit 1:0 – heißt der Meister 2021/22: SK RAPID WIEN! 

Riesengroßer Jubel bei den grün-weißen Talenten nach dem Schlusspfiff!

Der Weg zum Meistertitel

Bereits beim Saisonstart untermalten die U16-Youngsters ihre Titelambitionen, wenngleich zu diesem Zeitpunkt das große Ziel noch in weiter Ferne lag. Mit einem furiosen 7:3 Sieg über die AKA Vorarlberg erfolgte der Auftakt in die ÖFB Jugendligasaison 2021/22. Das nächste Ausrufezeichen folgte prompt am zweiten Spieltag: in Hütteldorf konnte der größte Titelkonkurrent, RB Salzburg, mit 4:2 besiegt werden. Die Siegesserie sollte neun Spiele lang anhalten, wobei man in jedem Spiel (außer gegen die AKA Burgendland) mindestens vier Tore erzielte. Eine 0:2 Niederlage gegen Sturm markierte den ersten Punkteverlust. Auf diese Niederlage folgten zwei Siege gegen St. Pölten und den WAC. Damit konnte der Herbstmeistertitel fixiert werden. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den Stadtrivalen und acht Punkten Polster auf die Bullen stand die Winterpause bevor.

Das neue Sportjahr startet holprig für unsere Youngsters. Zum Jahresauftakt setzte es jeweils eine Niederlage gegen die AKA Vorarlberg und Oberösterreich. Ein 7:0 Kantersieg über die AKA Ried führte unsere grün-weißen Talente zurück auf die Erfolgsspur. Es folgte ein knapper Sieg gegen Klagenfurt (1:0) und ein überzeugender 5:0 Derbysieg. Drei Punkte konnte man auch aus einer umkämpften Partie gegen die Admira mitnehmen. Gegen die Tiroler schaute ein 2:2 Unentschieden heraus, bevor man die Burgenländer 5:2 besiegte. Am 1. Juni hatten unsere Youngsters beim Auswärtsspiel in Salzburg die Möglichkeit, den Meistertitel vorzeitig einzufahren. Die Jungbullen hatten zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Spiele mehr und lagen vor ihrem letzten Saisonduell drei Zähler vor Rapid. Eine umkämpfte und schlussendlich bittere 1:0 Auswärtsniederlage führte dazu, dass die Elf von David Gattinger zwei Runden vor Schluss exakt sechs Zähler hinter den Salzburgern lagen. Somit war klar: zwei Siege zum Abschluss und der Meistertitel in der U16 würde nach Hütteldorf wandern. 

Mit einem Traumtor aus 50 Metern stellte Dorian-Peter Kasparek im letzten Spiel die Weichen zum Sieg.

Furioses Saisonfinish

Der erste Schritt zum Titel gelang in eindrucksvoller Manier mit einem 5:0-Kantersieg beim Wolfsberger AC. Nicht weniger torreich verlief das Saisonfinish gegen die Akademie St. Pölten. Unsere grün-weißen Talente überzeugten im Allianz Stadion und setzten sich Dank der Treffer von Nikolaus Wurmbrand, Dorian-Peter Kasparek und Jovan Zivkovic (2x) mit einem 4:0-Heimsieg die Meisterkrone im finalen Spiel einer großartigen Saison auf. Nicht nur der Meister, sondern auch der Torschützenkönig der U16 ÖFB Jugendliga kommt in dieser Spielzeit aus Hütteldorf. Jovan Zivkovic war der treffsicherste Stürmer in dieser Saison, er schoss 27 Tore in 23 Spielen – das entspricht einer Quote von 1,2 Toren pro Spiel. Gratulation an unsere Youngsters!

Ich bin richtig stolz Trainer dieser Mannschaft zu sein. Der Sieg zu Hause im eigenen Stadion und nun der Meistertitel, das ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl. So ein Erfolg ist für uns alle, Spieler sowie Betreuer, ein großartiges Erlebnis.
Cheftrainer David Gattinger zum Titelgewinn

Die Highlights vom Sieg über St. Pölten

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Die Stimmen zum Titel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Bravo Burschen! (c) Tugrul Karacam

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. LASK 4 +7 10
2. RB Salzburg 4 +5 9
3. SK Sturm Graz 4 +5 8
4. SC Austria Lustenau 4 +3 7
5. SK Rapid 4 +1 7
6. SK Austria Klagenfurt 4 -2 4
7. WSG Tirol 4 -1 4
8. SCR Altach 4 -4 4
9. SV Ried 4 -1 4
10. TSV Hartberg 4 -5 3
11. Wolfsberger AC 4 -5 2
12. FK Austria Wien 4 -3 1

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23

ABO 2022/23