Open In App
08.08.2022
Nachwuchs

Youngsters: Mit Flamengo Samba getanzt

Bereits zum 19. Mal veranstaltete GNK Dinamo Zagreb in Gedanken an den ehemaligen Fußballer Mladen Ramljak ein großes internationales Nachwuchsturnier in der kroatischen Hauptstadt. Es trafen sich Talente des Jahrgangs 2004 und jünger (U19) zu einem viertägigen Fußballfest. Gespielt wurde einmal am Tag, dafür gleich 2x 40 Minuten. Über den Globus verteilte sich das Teilnehmerfeld – von Israel über Dänemark, bis Brasilien stellten Nachwuchskicker ihr Können unter Beweis. Mittendrin statt nur dabei waren unsere grün-weißen Youngsters, die mit dem jüngsten Kader für Furore sorgten. Besonders die Leistungsträger der vergangenen U16-Meistermannschaft zeigten groß auf und das, obwohl sie im Schnitt ein bis zwei Jahre jünger waren als der Großteil der gegnerischen Mannschaften. Sie bekamen ihre Chance, da zahlreiche 2004er und 2005er Jahrgänge in Wien bei Rapid II geblieben sind. Denn unsere zweite Mannschaft steckt schon mitten im Meisterschaftsbetrieb.

In Gruppe A trafen Gastgeber Dinamo Zagreb, Ludogorets Razgrad, Real Madrid und der SK Rapid aufeinander. Alle Partien wurden auf dem Zlatko Cico Kranjcar Feld gespielt, das im Zug des Turniers feierlich eröffnet wurde. Die Gruppe B lieferte Duelle zwischen Flamengo Rio de Janeiro, Maccabi Tel Aviv, Odense Boldklub und Udinese Calcio.

Der Auftakt gegen Dinamo und das Duell mit Real Madrid

Nach dem fünftägigen Trainingslager in Schielleiten reiste unsere U18 Akademiemannschaft nach Zagreb, wo zum Auftakt am Donnerstag der Gastgeber höchstpersönlich wartete. Trotz guter Möglichkeiten von Raúl Galván und Niki Wurmbrand war Dinamo Zagreb zur Pause mit 1:0 in Führung. In der zweiten Hälfte gelang dem 16-jährigen Jovan Zivkovic nach einem herrlichen Zuspiel von Aristot Tambwe-Kasengele, der leider nach der ersten Partie krankheitsbedingt das restliche Turnier verpasste, der vermeintliche Ausgleich, doch eine Abseitsstellung verhinderte es vorerst. Doch der Torschützenkönig der vergangenen U16 ÖFB Jugendliga-Saison steckte nicht auf und erzielte nach einem Zuspiel von Raúl Galván den verdienten Ausgleich. Zum Start gab es also ein 1:1 gegen den späteren Finalisten Dinamo Zagreb.

Wie schon gegen den Gastgeber, war auch beim Duell mit Real Madrid unsere Mannschaft deutlich jünger aufgestellt. Gegen den Nachwuchs des weißen Balletts, das mit einer reinen U19 auftrat, waren unsere Youngsters chancenlos. Die 0:5-Niederlage fiel vielleicht um das eine oder andere Tor zu hoch aus, doch unter dem Strich war Real Madrid an diesem Tag eine Nummer zu groß für unsere Nachwuchstalente. 

Ein Duell mit Real Madrid - sportlich enorm wertvoll für unsere Talente.

Zwei Siege zum Abschluss

Am letzten Spieltag erteilten die jungen Hütteldorfer dem bulgarischen Topklub Ludogorets Razgrad eine Lehrstunde. Die gesamten 80 Minuten Spielzeit dominierten sie und konnten dabei nur einen Teil ihrer Großchancen nutzen. Am Ende waren Jovan Zivkovic, Furkan Dursun und Marvin Zwickl für eine komfortabel 3:0-Pausenführung verantwortlich. Direkt nach Wiederbeginn stecke Daris Djezic auf Niki Wurmbrand durch und der 16-Jährige erhöhte auf 4:0 für Grün-Weiß. Nachdem Dinamo Zagreb überraschend Real Madrid besiegen konnte, war für die Jungs von Jürgen Kerber am Ende Platz drei in der Gruppe das Maximum. Am abschließenden Sonntag zeigten unsere Talente im Spiel um Platz fünf gegen Flamengo nochmals richtig auf. Der brasilianische Traditionsverein schickte sogar den einen oder anderen Nachwuchskicker, der schon Profiluft schnuppern durfte, nach Zagreb. Doch Daris Djezic gab schon vor der Pause die Richtung vor. Jovan Zivkovic erhöhte im Nachgang mit seinem dritten Treffer im vierten Spiel auf 2:0. Außerdem verpasste der Goalgetter mit einem Lattenschuss genauso wie Niki Wurmbrand mit zwei Versuchen allein vor dem Tormann das Ergebnis auszubauen. So holten sich unsere Youngsters den 5. Platz in Kroatien. Den Turniersieg holte sich Udinese Calcio mit einem 1:0-Erfolg über Gastgeber Dinamo Zagreb. Der Fair-Play Preis wurde unserem Kapitän Dominic Vincze überreicht, den holten verdientermaßen unsere Youngsters.

Cheftrainer Jürgen Kerber war zufrieden mit dem Auftritt am vergangenen Wochenende: "Für unsere Burschen war dieses Turnier eine richtig gute Erfahrung. Sich mit internationalen Topteams zu messen ist auch für sie wichtig, um zu sehen, wo sie stehen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Auftreten und der Leistung unserer U18, das waren fußballerisch richtig gute Tage."

Das Teilnehmerfeld rund um Real Madrid und Dinamo Zagreb brachte große Namen mit sich, da mit einem so jungen Kader deratige Leistungen abzurufen ist beachtlich. Mit dem Modus der zwei Halbzeiten, ist es vor allem auch sportlich ein wertvoller Vergleich. Es war eine Ehre für uns dabei zu sein und wir freuen uns auch im kommenden Jahr bei diesem großartig organisierten Turnier dabei sein zu dürfen.
Nachwuchsleiter Willi Schuldes zum Turnier:

Torhüter:

Dennis Pichler 2005

Mario Mladenov 2006

Verteidigung:

Jakob Brunnhofer 2006

Senol Hasanoski 2005

David Duric 2005

Marvin Zwickl 2004

Lukas Lorinson 2004

Aristot Tambwe-Kasemgele 2004

Raúl Galván 2004

Simon Filipovic 2004

Mittelfeld:

Lorenz Szladits 2006

Yasin Mankan 2006

Daris Djezic 2006

Ermin Mahmic 2005

Wenzel Lindmoser 2005

Dominic Vincze 2004

Nicolas Bajlicz 2004

Furkan Demir 2004

Angriff:

Nikolaus Wurmbrand 2006

Furkan Dursun 2005

Attila Filip Pintér 2005

Jovan Zivkovic 2006

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 9 +18 22
2. LASK 9 +8 18
3. SK Sturm Graz 9 +9 18
4. FK Austria Wien 9 +4 12
5. SC Austria Lustenau 9 -4 12
6. Wolfsberger AC 9 -1 11
7. SK Austria Klagenfurt 9 -2 11
8. SK Rapid 8 -1 11
9. WSG Tirol 9 -1 11
10. TSV Hartberg 8 -8 7
11. SV Ried 9 -10 5
12. SCR Altach 9 -12 5

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23

ABO 2022/23