05.12.2015
Profis, Bundesliga

Stimmen zum 2:1 gegen Ried

Das sagten die grün-weißen Protagonisten nach dem wichtigen "Dreier" im letzten Bundesligaheimspiel des Jahres in den Interviews bei Sky Sport Austria!

Philipp Schobesberger:
…über das Spiel: „Wir sind heute sehr gefordert worden. Ried ist hinten gut gestanden und hat uns das Spiel schwer gemacht. Wir mussten heute alles zeigen, was wir drauf haben, um das Spiel zu gewinnen. Aber für das sind wir Rapidler, dass wir immer 100 % geben.“

…über sein Tor: „Es freut mich nicht mehr als jedes andere Tor. Es war wichtig, dass wir drei Punkte geholt haben.“

…über die Tabellensituation: „Es war unser Ziel, dass wir bis zum Winter vorne dran bleiben und in Schlagdistanz sind.“

…über die fehlende Frische: „Man merkt, dass wir diese Saison schon viele Spiele gehabt haben und die Beine ein wenig müde sind. Das darf aber keine Ausrede sein.“

Eines der Bilder des Tages! Kapitän Steffen Hofmann, beim Spiel nicht zum Einsatz gekommen, herzt Goldtorschützen Philipp Schobesberger

Wir mussten heute alles zeigen, was wir drauf haben, um das Spiel zu gewinnen. Aber für das sind wir Rapidler, dass wir immer 100 % geben.
Philipp Schobesberger nach dem 2:1 gegen Ried im Interview mit Sky Sport Austria Reporter Gerhard Krabath

Stefan Schwab:
…über das Spiel: „Wir sind über 90 Minuten gesehen der verdiente Sieger. Nach der Leistung am Mittwoch war es sehr wichtig, dass wir unser anderes Gesicht gezeigt haben. Wir sind in der Tabelle noch voll dabei.“

…über die Saison: „Leider hatten wir schlechte Spiele dabei und sind teilweise noch zu unkonstant. Aber wir haben jetzt schon fünf Punkte mehr als letztes Jahr zur Winterpause. Das war auch unser Ziel.“

Zoran Barišić
…über das Spiel: „Wir haben heute für unseren Erfolg hart arbeiten müssen. Ried hat es sehr geschickt gemacht und selbst auch die eine oder andere Möglichkeit gehabt. Mir war der Auftritt meiner Mannschaft das wichtigste. Im Gegensatz zum letzten Meisterschaftsspiel hat er sich sehen lassen. Die Mannschaft hat es heute gut gemacht“

…über die fehlende Konstanz: „Menschen machen Fehler und sind manchmal nicht gut drauf. Es sind keine Maschinen, die immer so funktionieren wie wir es uns vorstellen. Es gibt auch noch Gegner, die vielleicht einen guten Tag erwischen. Diesen Respekt soll man auch immer haben. Wir sind ein sehr junges Team, das Schwankungen immer wieder unterliegt. Es gibt genügend Erklärungen.“

…über Richard Strebinger: „Er hat in der zweiten Halbzeit die eine oder andere Unsicherheit gezeigt. Aber im Endeffekt war er auch für uns spielentscheidend. Er hat in der ersten Halbzeit eine 100 % Chance der Rieder vereitelt und uns so im Spiel gehalten. Somit hat sich das ausgeglichen.“

…über den Kampf um die Meisterschaft: „Es sind noch so viele Runden zu spielen. Es ist immer noch eine Momentaufnahme.“

Er hat in der ersten Halbzeit eine 100 % Chance der Rieder vereitelt und uns so im Spiel gehalten.
Zoran Barišić über den zuletzt in den Medien scharf kritisierten Torhüter Richard Strebinger

Aufzeichnung der offiziellen Pressekonferenz mit den Cheftrainern Paul Gludovatz und Zoran Barisic - Video von www.sportreport.biz

Cookie Settings