01.11.2019
Vorbericht, SKN St. Pölten, Profis, Bundesliga

Nach vorne für drei Punkte: "Daran wird sich nichts ändern!"

Es ist ein Aufeinandertreffen, in dem es darum geht, die Favoritenrolle auszuspielen: Unsere Mannschaft mit der Ambition, sich oben festzusetzen und dem Wunsch nach mehr, trifft am Samstag auf den SKN St. Pölten, das Tabellenschlusslicht (Anpfiff: 17:00 Uhr, live auf SKY und via twitter.com/skrapid). Eine vermeintlich klare Angelegenheit? Das wäre aber zu kühn, um es zu behaupten: Aus den letzten drei Begegnungen mit den Niederösterreichern ging Rapid nur einmal als Sieger hervor.

So gab es zwar in der vergangenen Saison einmal ein klares 4:0 für uns auswärts. Aber auch ein schmerzhaftes 0:2 zuhause, bei dem wertvolle Punkte verloren gingen im Kampf um die Meistergruppe - und für die sich die "Wölfe" schließlich qualifizierten, während wir im Frühjahr den Gang in die Qualifikationsgruppe antreten mussten. Und heuer? Da gab es ein umkämpftes 2:2 in der NV-Arena, bei dem wir zwar zwei Mal in Führung gegangen sind, aber immer den Ausgleich bekamen.

"Genau hier liegt die Gefahr, denn St. Pölten hat nichts zu verlieren", warnt Didi Kühbauer vor der vermeintlich klaren Angelegenheit: "Wir sind auf einem guten Weg, auf dem wir auch drauf bleiben wollen und unserer Spielphilosophie kommen wir schon sehr nahe. Aber es ist noch viel zu arbeiten, noch lange nicht perfekt." Darum gilt es auch am Samstag wieder konzentriert zu Werke zu gehen – bis zum Schlusspfiff. "Wir haben es oftmals nicht geschafft, die Nachspielzeit herunterzuspielen", spricht unser Cheftrainer etwa den Last-Minute-Gegentreffer gegen Salzburg in der letzten Woche an: "Das ist schade, aber auch da müssen wir ansetzen." Denn: "Von der Leistung waren wir offensiv sehr gut in den letzten Wochen, wir dürfen nur keine weiteren Bälle verloren geben."

Mit dabei ist wohl wieder Dejan Ljubicic, auf den gegen Bruder Robert beim SKN ein Bruder-Duell wartet. Das Familiäre wird aber natürlich für die Spieldauer hintan gestellt: "Der Gegner kommt mit einer anderen Motivation, als es die Tabelle aussagt und wir sind im Gegenzug aus den letzten Spielen nicht immer glücklich herausgegangen. Ich denke aber, dass es möglich sein wird, am Samstag die drei Punkte zu holen." Da ist er wieder, der Faktor Eigenleistung, den auch unser Cheftrainer hervorhebt: "Unser Plan ist wieder, aggressiv nach vorne zu spielen, daran wird sich nichts ändern. Und ohne abwertend sein zu wollen, sind drei Punkte unser Ziel, das muss drin sein, wenn wir alle an einem Strang ziehen."

Ausfallen wird dafür noch Philipp Schobesberger, der sich zwar wieder im Mannschaftstraining befindet, aber ein Einsatz noch zu früh käme. Bis Donnerstag Nachmittag waren über 18.000 Karten abgesetzt, ein Teil davon ging wieder an viele Vertreter und Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren, die wir zum letzten von drei angekündigten Heimspielen wieder einladen. Auf dass wir uns alle über einen Heimsieg freuen können!

Bundesliga, 13. Runde Grunddurchgang: 
SK Rapid - SKN St. Pölten
Samstag, 2. November 2019
Anpfiff: 17:00 Uhr
Einlass: 15:30 Uhr

Links: Statistik zum Match | Karten zu den nächsten Spielen

Bitte nicht vergessen: Wenn Ihr Euch bis 9. November unseren Seidenschal „Nummer 1 von Wien“ in den Fanshops sichert: Von den € 15.- Verkaufspreis gehen € 10.- direkt an das Projekt "Kinderzukunft Rapid", welches wir Zuge unserer Initiative "Rapid Leben" unterstützen. Hier geht der Erlös direkt an die Einrichtung der Volkshilfe, die damit armutsgefährdete Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien hilft.

Weiterführende Infos findet ihr unter skrapid.at/rapidleben und skrapid.at/kinderzukunft!

Danke für eure Unterstützung!

(gub)

Sollte es Probleme beim Abspielen der Videos geben, bitte einmal Verlauf und Cache löschen. Unser Dienstleister arbeitet gerade an einer größeren Umstellung, daher kann es teilweise zu Problemen beim Player kommen!

Christopher Dibon vor der Partie

Thomas Murg im Vorfeld des Spiels

Umfrage

Gelingt unserer Mannschaft im ersten November-Match ein Heimsieg gegen SKN St. Pölten?
Anzahl der Stimmen: 439
Ja, die Punkte bleiben in Hütteldorf!
95%
Nein, es gibt ein Unentschieden.
2%
Leider nein, es setzt eine Niederlage im Allianz Stadion.
3%

Pressekonferenz vor dem Spiel

Interview mit Zoran Barisic

Termine

Testspiel: SK Rapid vs FC Blau Weiß Linz

Trainingszentrum Ernst-Happel-Stadion
 2019-11-15  13:00

Admira Juniors - SK Rapid II

BSFZ Südstadt
 2019-11-15  19:30

15. Runde: SK Rapid vs SK Sturm

Allianz Stadion
 2019-11-24  17:00

Ordentliche Hauptversammlung 2019

Allianz Stadion
 2019-11-25  19:00

16. Runde: LASK vs SK Rapid

Raiffeisen Arena Pasching
 2019-12-01  17:00

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 14 +44 38
2. LASK 14 +21 35
3. Wolfsberger AC 14 +18 27
4. SK Rapid 14 +10 24
5. SK Sturm Graz 14 +7 23
6. TSV Hartberg 14 -1 21
7. FK Austria Wien 14 -8 15
8. SKN St. Pölten 14 -22 13
9. WSG Tirol 14 -15 12
10. SCR Altach 14 -13 10
11. SV Mattersburg 14 -22 10
12. FC Admira 14 -19 9

Unser Leitbild