05.06.2020
Bundesliga, Profis

Aufrichten, Rapid: Sturm kommt nach Hütteldorf

Anpfiff: Die erste englische Woche geht weiter: Die 24. Runde führt uns zum ersten Mal nach Hütteldorf, wo wir am Sonntag zuhause den SK Sturm empfangen (Anpfiff: 19:30 Uhr). Unser zweites Spiel der Meistergruppe könnt ihr via SKY und im Liveticker über die Rapid App mitverfolgen.

Ausgangslage: Die Vorfreude war riesig, dass es mit der Meisterschaft wieder losgehen kann - umso herber stellten sich die ersten Dämpfer am Mittwoch ein. Nicht nur musste sich unsere Mannschaft, die in Salzburg vor allem zu zehnt, durchaus gut mitspielen konnte, schließlich mit 0:2 geschlagen geben. Auch verlor man gleich drei Stammkräfte (siehe Personalien) verletzungsbedingt, was in Hinblick auf die kommenden englischen Wochen mit dem dicht gesteckten Spielplan umso schwerer wiegt. Durch die Niederlage rutschten wir in der Tabelle vorerst auf Platz Vier zurück. Doch auch unser jetziger Gegner musste eine Niederlage verdauen: Sturm verlor zuhause in Graz gegen den WAC mit 1:2 und benötigt nun ebenfalls Punkte.

Bilanz: Die Gesamtbilanz gegen die Steirer ist aus grün-weißer Sicht sehr positiv. Vor allem in Wien, wo wir 73 der bisherigen 107 Bewerbsspiele gegen die Grazer gewinnen konnten. Zuletzt tat sich Rapid jedoch gerade daheim schwer. In den letzten fünf Begegnungen im Allianz Stadion gegen die Grazer blieb man sieglos. Dabei war vor allem die Abwehr von Sturm schwer zu knacken: In den letzten sieben Heimspielen erzielte Rapid gegen die Blackies nicht mehr als höchstens ein Tor pro Spiel. Zuletzt gab es am 24. November 2019 in Hütteldorf ein 1:1, bei dem Christopher Dibon und Ex-Rapidler Philipp Huspek für die Tore sorgten.

Etwas positiver fällt die Gesamtbilanz unserer Mannschaft in den letzten Duellen gegen die Grazer aus. Denn von den jüngsten sechs Begegnungen wurde nur eine verloren. Und diese Niederlage wog sehr schwer, war es doch die 1:2-Niederlage im Play-Off zur UEFA Europa League in der vergangenen Saison, die letztlich trotz eines anschließenden 1:0-Sieges in Graz die internationale Teilnahme kostete. Auch die erste Saisonbegegnung mit Sturm konnte Rapid mit 1:0 für sich entscheiden: Damals erzielte Kapitän Stefan Schwab den entscheidenden Treffer.

Liga-Bilanz SK Rapid gegen SK Sturm Graz:

Gesamtbilanz: 206 Spiele / 102 S / 52 U / 52 N – Tore: 384:229
Heimbilanz: 103 Spiele / 69 S / 17 U / 17 N – Tore: 249:99
1. Spiel gegeneinander: 25.10.1942 (4:0)
1. Heimspiel: 18.04.1943 (7:1)
Höchster Sieg: 12:1 (24.09.1950) 
Höchster Heimsieg: 12:1 (24.09.1950) 
Höchste Niederlage: 0:4 (05.04.1975) / 1:5 (15.09.2007)
Höchste Heimniederlage: 1:5 (15.09.2007)

Personalien: Nach dem Auftaktspiel mussten wir personell Aderlass verkraften und diese Situation wird in den nächsten Wochen nicht besser werden: Zu den im Aufbau befindlichen Rapidlern wie Philipp Schobesberger und Tamas Szanto gesellte sich Christopher Dibon dazu, der sich in Salzburg bereits nach zwei Minuten einen Kreuzbandriss zuzog. Ebenfalls fix ausfallen werden wohl die frühzeitig ausgewechselten Mario Sonnleitner und Thomas Murg, deren finale Diagnosen in Kürze bekannt gemacht werden. Gesperrt wären bei der nächsten Gelben Karte Stefan Schwab, Taxi Fountas, Dejan Ljubicic, Max Hofmann und Max Ullmann.

46 Spiele: Peter SchötteL
44 Spiele: Steffen Hofmann
38 Spiele: Michael Konsel
35 Spiele: Reinhard Kienast
32 Spiele: Hans Krankl
30 Spiele: Herbert Feurer, Mario Sonnleitner
29 Spiele: Heribert Weber, Johann Pregesbauer
28 Spiele: Markus Katzer
27 Spiele: Egon Pajenk, Helge Payer
26 Spiele: Stefan Kulovits
23 Spiele: Werner Walzer
...
19 Spiele: u.a. Stefan Schwab

21 Tore: Robert Dienst
17 Tore: Hans Krankl
12 Tore: Steffen Hofmann
11 Tore: Erich Probst
9 Tore: Jörn Bjerregaard, Johann Riegler
8 Tore: Alfred Körner
7 Tore: Andreas Ivanschitz
6 Tore: Leopold Gernhardt, Gerhard Hanappi, Rudi Flögel, Zlatko Kranjcar, Christian Keglevits, Rene Wagner
5 Tore: Robert Körner, Antonin Panenka, Peter Hrstic, Vukan Perovic, Roman Wallner
4 Tore: u.a. Mario Sonnleitner
3 Tore: u.a. Dietmar Kühbauer, Philipp Schobesberger, Stefan Schwab

Cookie Settings