25.08.2020
Profis, UEFA Champions League Qualifikation

UCL-Quali: Das erste Pflichtspiel als Wegweiser

Nicht einmal 45 Minuten dauerte der Flug von Wien nach Zagreb, wohin unsere Mannschaft samt Trainer- und Betreuerstab am Dienstag Vormittag aufbrach. Nach dem vermeintlichen Katzensprung akklimatisierte man sich in der kroatischen Metropole unter allen Regeln der gebotenen Aktualität: Ein separiertes Stockwerk im Hotel, eigenes Personal und Zu- und Ausgänge. Und vor dem Hotel, das nahe des Zagreber Zentrums gelegen ist, steht der Mannschaftsbus: Mit diesem ging es am späten Dienstag Nachmittag schließlich auch zum Stadion Kranjčevićeva, wo unser jetziger, erster Gegner im Europacup beheimatet ist. Lokomotiva Zagreb, nach dem 0:6 im Derby gegen Dinamo und schließlich dem 1:0 gegen HNK Rijeka am Wochenende nicht einfach zu verorten. Aber: Rapid ist bereit.

"Wir sind vorbereitet und haben uns sehr genau über Lok Zagreb informiert", so Cheftrainer Didi Kühbauer am Dienstag Abend vor dem Abschlusstraining. Die erste Aufgabe nimmt man natürlich sehr ernst, konzentriert, aber auch mit dem notwendigen Respekt arbeitete man sich dem Mittwoch entgegen (Anpfiff: 19:00 Uhr, live auf ORF eins und im SK Rapid-Ticker): "Es ist ein starker Gegner, aber ich hoffe, dass wir entsprechend gewappnet sind, um in die nächste Runde aufzusteigen." Im rustikalen Stadion von Lok, rund 8000 Fans passen unter normalen Umständen hier hinein, ging es danach an die finale Einheit. Bei bestem Wetter und ebenso guter Stimmung warf sich auch Dejan Ljubicic ins Zeug, für den das Gastspiel Rapids eine Rückkehr an eine bekannte Umgebung ist: "Ich habe viele Freunde in Zagreb, bin selbst oft da auf Besuch, umso mehr freue ich mich, dass ich mit Rapid hier auflaufen kann." Nachsatz, und dann ist sie wieder da, die volle Konzentration: "Aber darum geht es jetzt weniger, wir wollen am Mittwoch unbedingt weiterkommen und dafür werden wir alles geben!"

UEFA Champions League, 2. Qualifikationsrunde:
NK Lokomotiva Zagreb - SK Rapid
Mittwoch, 26. August
Anpfiff: 19:00 Uhr

Wir halten euch wie gewohnt auch via facebook.com/skrapid, twitter.com/skrapid sowie Instagram: skrapid1899 auf dem Laufenden!

Fotos: GEPA Pictures.

(gub)

UCL-Eindrücke: Rapid in Zagreb

Dieses Video enthält Produktplatzierungen