12.01.2021
Verein, Corona

Abo 2020/21: Möglichkeit der Rückerstattung

Jedes Jahr bringt für unseren Herzensverein viele Aufgaben und Herausforderungen mit sich, doch 2020 hat alles bisher Dagewesene wohl in den Schatten gestellt. Es war ein Jahr voller Ungewissheiten, Veränderungen und Einschränkungen, denn der unsichtbare Gegner Covid-19 hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt, zugleich aber auch den Fußball, wie wir ihn kennen und lieben, in gewisser Weise ausgebremst.

Nach Geisterspielen zum Ende der Saison 2019/20 waren die angekündigten Kapazitätsreduktionen in Österreichs Fußballstadien ein erster Lichtblick – auch wenn wir selbst nie gedacht hätten, dass wir uns einmal über solche drastischen Einschränkungen freuen würden. Immerhin 10.000 Zuseherinnen und Zuseher wurden uns seitens der Bundesregierung versprochen und dies war auch die Planungsgrundlage für die neue Saison 2020/21. 10.000 Jahreskarten haben wir also verkauft und wir danken Dir hiermit ganz herzlich, dass auch Du dir ein Abo gesichert hast; noch dazu, wo Corona für viele Privatpersonen mit großen Herausforderungen verbunden war und ist.

Voller Euphorie ging es für uns Grün-Weiße also los: 1.250 Rapidlerinnen und Rapidler durften wir beim Cup-Heimspiel gegen St. Johann begrüßen, endlich 10.000 beim Saisonauftakt gegen die Admira. Ja und dann, dann ist der sogenannten Corona-Ampel wohl bereits der Strom ausgegangen, noch ehe sie so richtig in Betrieb war. Plötzlich waren nur mehr 3.000, danach sogar nur mehr 1.500 Besucherinnen und Besucher in den Fußballstadien erlaubt. Natürlich haben wir stets betont, dass die Gesundheit selbstverständlich im Mittelpunkt stehen muss. Ebenso, dass eine prozentuelle Orientierung an der Stadionkapazität aus unserer Sicht sinnvoller ist als die Anzahl an erlaubten Fans mit Absolutzahlen ohne Berücksichtigung der jeweiligen Infrastruktur zu regeln. Die jeweils sich ändernden Zahlen bzw. Regelungen haben uns allen viel Kopfzerbrechen bereitet.

Alles, was danach kam, ist bekannt: Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen versucht, eine möglichst faire und nachvollziehbare Lösung zu finden, wie wir angesichts der Reduktion anhand von Absolutzahlen das Vergabeprozedere handhaben können. Letztendlich war uns klar, dass wir niemals alle Rapid-Fans gleichermaßen glücklich stimmen konnten, auch weil wir aufgrund der ständigen Reduktionen der erlaubten Zuschauerzahlen rasch keinerlei Planungssicherheit mehr hatten, worüber wir auch unser Unverständnis äußerten. Doch auch wir wollen unseren Teil im Kampf gegen Covid-19 leisten und haben daher alles getan, um unserer Verantwortung nachzukommen.

Nun stehen seit geraumer Zeit leider wieder Geisterspiele auf dem Spielplan, welche wir zutiefst bedauern und die sowohl wirtschaftlich als auch emotional einen enormen Schaden für den SK Rapid bedeuten. Dennoch möchten wir Dich mit diesem Schreiben, wie angekündigt, über die Möglichkeit zur Rückerstattung der entfallenen Spiele (jene Spiele, die aufgrund der behördlichen Vorgaben mit eingeschränkten Zuseherzahlen oder unter Ausschluss von ZuseherInnen stattgefunden haben) informieren:

Ab Montag, 11. Jänner 2021, 11:00 Uhr, haben alle Jahreskartenbesitzerinnen und -besitzer die Möglichkeit, online unter rapidshop.at unter dem Menüpunkt Abo-Rückerstattung folgende drei Optionen auszuwählen:

  • Gutschein im Wert der entfallenen Spiele
  • Aliquote Geld-Rückerstattung der entfallenen Spiele
  • Verzicht auf Rückerstattung

Bitte beachte, dass Du nur für jene Spiele, bei denen Du nicht gelost wurdest oder nicht in einem späteren Vergabe-Verfahren ein Ticket erhalten hast, eine Rückerstattung anfordern kannst. Die Gewinnerinnen und Gewinner für die jeweiligen Spiele wurden dazu immer nach der jeweiligen Verlosung von uns im Vorfeld des Spiels informiert.

Wir bitten Dich Deine Entscheidung bis spätestens 31. Jänner 2021 zu treffen.

Wir wissen natürlich, dass der Verzicht auf die Abo-Rückerstattung alles andere als selbstverständlich ist. Vor allem sind auch viele Rapidlerinnen und Rapidler durch Corona von finanziellen Einbußen betroffen und haben daher gar nicht die Möglichkeit, auf die Rückerstattung zu verzichten. Dennoch ist es für den SK Rapid von unschätzbarem Wert, wenn Du zugunsten Deines Herzensvereins auf eine Rückzahlung verzichten kannst und willst, denn der in den Medien oft zitierte Sportligen COVID-19 Fonds deckt leider nur einen Bruchteil des wirtschaftlichen Schadens für uns als Publikumsmagneten ab – jede Unterstützung trägt dazu bei, den SK Rapid durch diese unglaublich herausfordernde Zeit zu führen!​

Zum Abschluss möchten wir Dir von Herzen danken, dass Du als Rapid-Fan unserem Verein den Rücken stärkst und für die Grün-Weißen als Botschafter nach außen auftrittst. Durch die großartige Unterstützung der gesamten Rapid-Gemeinschaft und unseren legendären Zusammenhalt konnten wir bereits einige Hürden bewältigen und dementsprechend sind wir zuversichtlich, dass wir die Corona-Krise gemeinsam meistern und als Gemeinschaft stärker denn je daraus hervortreten werden – denn nicht umsonst lautet unser Leitspruch „Wer zusammenhält, gewinnt“.

Wir wünschen Dir alles Gute im neuen Jahr 2021, in dem wir uns hoffentlich bald wieder persönlich in Hütteldorf sehen.