Open In App
16.02.2022
Profis

UECL: Tradition ohne Duell

Anpfiff:
Auftakt auf internationaler Bühne im neuen Kalenderjahr. Am Donnerstagabend duellieren wir uns in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa Conference League in Hütteldorf mit dem niederländischen Traditionsverein Vitesse Arnheim (Anpfiff: 18:45 Uhr). Das Spiel wird live auf Servus TV und Sky Sport Austria übertragen, auch via Ticker in der Rapid-App könnt ihr das Geschehen hautnah mitverfolgen. Über unsere Social-Media-Kanäle halten wir euch den gesamten Tag über auf dem Laufenden.

Ausgangslage:
Das Ziel der Grün-Weißen vor der europäischen Saison 2021/22 war international zu überwintern. Mit der neu eingeführten UEFA Europa Conference League ergab sich eine zusätzliche Option für dieses Vorhaben. Eine Option, die mit dem finalen Auswärtssieg am letzten Spieltag der UEFA Europa League Gruppenphase beim KRC Genk auch erfolgreich gezogen wurde. Die internationale Reise geht daher weiter und soll möglichst lang fortgesetzt werden. Europacup-Nächte in Hütteldorf sind immer etwas Besonderes, die Vergangenheit hat gezeigt, dass genau jene Abende auch magisch werden können. Insbesondere dann, wenn elf Rapidler auf dem Feld noch den 12. Mann im Rücken haben!
Der verpatzte Frühjahrsstart liegt hinter uns, der Blick richtet sich nach vorne, auf die kommende Aufgabe und die heißt: Vitesse Arnheim!

Mit Vitesse Arnheim kommt ein Gegner am Donnerstag nach Hütteldorf, welcher sich sportlich auf Augenhöhe mit unseren Grün-Weißen befindet. Als Zweiter in einer Gruppe mit Stade Rennes, Tottenham Hotspurs und NS Mura lösten die Niederländer das Ticket für das 1/16 Finale. Bemerkenswert dabei war unter anderem der 1:0 Heimerfolg über die Spurs aus London. Nach dem vierten Tabellenplatz in der Vorsaison, hinter den Spitzenteams Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und AZ Alkmaar, befindet sich Vitesse aktuell auf dem sechsten Rang der Eredivisie.

GEMEINSAM.DAHEIM.GEGEN ARNHEIM! 

------------------------------------------------------------

Hier geht's zu den Tickets für das Heimspiel gegen Vitesse Arnheim!

Hier geht's zu den VIP-Tickets für das Heimspiel gegen Vitesse Arnheim!

Am Donnerstagabend geht es vor heimischen Publikum um eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.

Bilanz:
Zwölf Spiele hat Rapid in der laufenden Saison bereits im Europacup absolviert, zumindest zwei kommen noch hinzu. Noch nie in der Klubgeschichte bestritt Rapid mehr internationale Pflichtspiele. Am Ende werden die Grün-Weißen in dieser Saison in allen drei Bewerben gespielt haben. Denn Rapid begann in der Qualifikation zur Champions League gegen Sparta Prag und qualifizierte sich dann mit Erfolgen über Anorthosis Famagusta und Zorya Luhansk für die Gruppenphase der Europa League. Da holten die Grün-Weißen in einer Gruppe mit West Ham United, Dinamo Zagreb und KRC Genk insgesamt sechs Punkte und qualifizierten sich als Dritter für die Play-offs in der Conference League, wo nun Vitesse Arnheim wartet.

Rapid und Vitesse Arnheim sind bisher noch nie aufeinandergetroffen, weder im Europacup noch in einem anderen Bewerb. Allerdings spielte die Grün-Weißen schon mehrfach gegen niederländische Vereine, im Europacup bisher zwölf Mal. Dabei bekamen es die Rapidler bislang ausschließlich mit den drei niederländischen Topklubs Ajax Amsterdam, Feyenoord Rotterdam und PSV Eindhoven zu tun. Die Bilanz gegen niederländische Mannschaften ist Bemerkenswert. Denn einerseits hat Rapid zwar nur vier der zwölf Spiele gegen niederländische Klubs gewonnen, dabei sechs verloren und zwei Mal unentschieden gespielt. Aber auf der anderen Seite sind die Grün-Weißen in den dabei ausgetragenen sechs K.o.-Duellen vier Mal aufgestiegen.

Vitesse Arnheim wurde bereits 1892 gegründet und ist damit sogar noch um einige Jahr älter als Rapid. Es dauerte aber bis zur Saison 1990/91, ehe die Schwarz-Gelben sich erstmals für den Europacup qualifizierten.  Damals zogen sie gleich ins Achtelfinale des UEFA-Cups ein. Diesen Erfolg wiederholten sie zwei Jahre später.

Fotos: Red Ring Shots

 

Bilanz: 12 Spiele / 4 Siege / 2 Remis / 6 Niederlagen / Tore: 21:19

1955/56, EC Meister, Achtelfinale
SK Rapid – PSV Eindhoven 6:1

1955/56, EC Meister, Achtelfinale
PSV Eindhoven – SK Rapid 0:1
---------------------------------------

1969/70, EC Cupsieger, 1. Runde
SK Rapid – PSV Eindhoven 1:2

1969/70, EC Cupsieger, 1. Runde
PSV Eindhoven – SK Rapid 4:2

---------------------------------------

1981/82, UEFA Cup, 2. Runde
SK Rapid – PSV Eindhoven 1:0

1981/1982, UEFA Cup, 2. Runde
PSV Eindhoven – SK Rapid 1:2

---------------------------------------

1987/88, EC Meister, Achtelfinale
SK Rapid – PSV Eindhoven 1:2

1987/88, EC Meister, Achtelfinale
PSV Eindhoven – SK Rapid 2:0

---------------------------------------

1995/96, EC Cupsieger, Semifinale
Feyernoord Rotterdam – SK Rapid 1:1

1995/96, EC Cupsieger, Semifinale
SK Rapid – Feyernoord Rotterdam 3:0

---------------------------------------

2015/16, CL, 3. Quali-Runde
SK Rapid – Ajax Amsterdam 2:2

2015/16, CL, 3. Quali-Runde
Ajax Amsterdam – SK Rapid 2:3

301 Spiele / 120 Siege / 56 Remis / 125 Niederlagen – Tore: 453:430

81 im Europacup der Meister / Champions League

52 im Europacup der Cupsieger

164 im UEFA-Cup (bis 1971 Messestädte-Cup) / Europa League

4 im UI-Cup 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. LASK 4 +7 10
2. RB Salzburg 4 +5 9
3. SK Sturm Graz 4 +5 8
4. SC Austria Lustenau 4 +3 7
5. SK Rapid 4 +1 7
6. SK Austria Klagenfurt 4 -2 4
7. WSG Tirol 4 -1 4
8. SCR Altach 4 -4 4
9. SV Ried 4 -1 4
10. TSV Hartberg 4 -5 3
11. Wolfsberger AC 4 -5 2
12. FK Austria Wien 4 -3 1

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23

ABO 2022/23