Open In App
14.04.2022
Verein, Rapid leben

8.000 Euro für Ukraine-Hilfe der Volkshilfe Wien

Die schrecklichen und verheerenden Ereignisse in der Ukraine gehen selbstverständlich auch an uns als populärster Fußballverein des Landes nicht vorüber. In den letzten Wochen haben wir unsere Solidarität gegenüber der Ukraine bereits mit mehreren Aktionen (u.a. Sachspenden für schutzsuchende Ukrainerinnen und Ukrainer, Einladung zum Heimspiel für geflüchtete Menschen und Hilfsaktionen der aktiven Fanszene) kundgetan. Im Vorfeld unseres Heimspiels gegen Austria Klagenfurt im März kam unsere Mannschaft zudem mit besonderen PUMA-Aufwärmleibchen aufs Spielfeld, die mit der klaren Botschaft „Stop War“ bedruckt waren. Diese konnten im Nachgang auf der grün-weißen Auktionsplattform online für den guten Zweck ersteigert werden. 

Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek und Geschäftsführerin der Volkshilfe Wien Tanja Wehsely mit der stolzen Spendensumme von 8.000 Euro.

Rapid-Familie bewies einmal mehr großes, grün-weißes Herz

Als symbolischer Startpreis wurde bei jedem Shirt ein Betrag von 18,99 Euro angesetzt. Insgesamt kam eine beachtliche Summe von 8.000 Euro zusammen, die nun stellvertretend von Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft des SK Rapid, an Tanja Wehsely, Geschäftsführerin der Volkshilfe Wien, übergeben wurde.

Als SK Rapid leben wir unsere gesellschaftliche Verantwortung und Solidarität tagtäglich. Gerade in einer so tragischen Zeit, wo Menschen aufgrund eines furchtbaren Krieges sterben, Familien auseinandergerissen werden oder Hab und Gut verlieren, wollen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen, wie wir auch bereits mit zahlreichen Aktivitäten unter Beweis gestellt haben. Auch unsere Fans haben dabei Großes geleistet und dank einer Sammelaktion insgesamt sechs LKWs an Sachspenden gesammelt und übergeben. Ich freue mich nun sehr, dass unsere Online-Auktion so erfolgreich war und wir die Volkshilfe mit dem Erlös unterstützen können. In diesem Zusammenhang möchte ich mich insbesondere auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Volkshilfe bedanken, die nicht nur im Bezug zur Ukraine Großartiges leisten! Abschließend danke ich auch allen Rapid-Fans, die ein Shirt ersteigert haben, für ihre wertvolle Unterstützung – das unterstreicht definitiv einmal mehr das große Herz der Rapid-Gemeinschaft.
Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft SK Rapid
Es zeigt sich einmal mehr, dass Rapid-Fans wissen, was Zusammenhalten bedeutet. Das ist echter Teamgeist, danke!
Tanja Wehsely, Geschäftsführerin Volkshilfe Wien

Rapid leben: Gesellschaftliches Engagement in Grün-Weiß

Die Auktion für den guten Zweck ist allerdings nur ein Auszug von vielen sozialen Tätigkeiten, die wir umsetzen – die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ist auch bereits im Leitbild verankert. Im Alltag findet sie auf unterschiedliche Art und Weise statt, wobei das grün-weiße Herz insbesondere für die fünf Kernbereiche Diversity, Bewegung & Prävention, Umwelt & Nachhaltigkeit, soziale Mobilität sowie Unternehmenskultur schlägt. Sämtliche Aktivitäten, vom Projekt „Die Rapid-Familie hilft“, „Wärme spenden“ bis zum SK Rapid Special Needs Team, finden unter dem Dach von „Rapid leben“ statt.

Weitere Informationen zur Ukraine-Hilfe der Volkshilfe Wien gibt es hier.

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. WSG Tirol 0 0 0
1. TSV Hartberg 0 0 0
1. SV Ried 0 0 0
1. SK Rapid 0 0 0
1. SK Sturm Graz 0 0 0
1. SK Austria Klagenfurt 0 0 0
1. SC Austria Lustenau 0 0 0
1. Wolfsberger AC 0 0 0
1. LASK 0 0 0
1. FK Austria Wien 0 0 0
1. RB Salzburg 0 0 0
1. SCR Altach 0 0 0

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23