Open In App
07.04.2016
Spielbericht, Profis, tipico Bundesliga

Heroischer Kampf endet mit 1:1

Die Ausgangslage hatte Entscheidungs-Charakter: Bestes Frühlingswetter mit Sonnenschein, äußerst engagierte Rapid-Fans mit einer tollen, riesigen Wappen-Choreo und den Tabellenführer zu Gast. Vier Punkte trennten uns vor den Spielbeginn von Salzburg, ein Sieg war das erklärte Ziel. Rapid, ohne Thanos Petsos, der sich am Freitag einen Innenbandriss zuzog, suchte von Beginn weg den Kampf. Im Gegenzug versteckten sich die offensiv agierenden Gegner nicht - es war also angerichtet!

Unsere Mannschaft hielt ordentlich dagegen und versuchte es mit einem geordneten, konzentrierten Spielaufbau. Die erste Chance stellte sich nach einer Viertelstunde ein, als Tormann Walke mit einer Kainz-Flanke Probleme und den Ball erst im Nachfassen hatte. Nach einer nicht weniger intensiven Phase, die aber wenig konkrete Strafraumszenen bot, war es Mario Pavelic, der einen Weitschuss absetzte (25., drüber). Den Torschrei gleich doppelt auf den Lippen hatten wir nur unmittelbar später: Steffen Hofmann mit einem platzierten Flachschuss, der Ball prallte von der einen Innenstange auf die andere und vorn dort wieder in Richtung des bereits geschlagenen Walke (29.). Was für eine Szene, sowas sieht man auch bei uns nicht alle Tage!

Kurios: Steffen Hofmanns Schuss prallte an beide Innenstangen.

Aber es blieb weiter beim 0:0. Auch, weil bei der nächsten Topchance wieder Aluminium im Weg war: Flanke aus dem Lauf von Kainz, auf dem langen Eck wartete Louis Schaub, dessen Kopfball-Aufsitzer die Außenstange touchierte (37.)! Einen weiteren, abgefälschten Schaub-Schuss hielt Walke eine Minute später (39.). Unsere Mannschaft war dem Führungstreffer sehr, sehr nahe, aber zunächst folgte der Pausenpfiff.

Direkt mit dem Beginn der zweiten Hälfte dann das: Rapid ließ Ball und Gegner unwiderstehlich über mehrere Stationen laufen, Steffen Hofmann auf Louis Schaub, dieser mit einem Doppelpass mit Flo Kainz, dessen flacher Pass ideal zu Schaub, der einen Haken schlug und an Walke vorbei zum 1:0 netzte (47.)!! Was für ein wunderschönes Tor!!

Was folgte war ein heroischer Kampf einer Rapid, die alles in die Waagschale warf. Man drängte die Salzburger immer wieder zurück und blieb in den Zweikampf-Duellen überlegen. Salzburg war in dieser Phase nur einmal gefährlich, doch Richard Strebinger hielt einen gefinkelten Soriano-Schuss (67.). Aus dem Nichts folgte zur Rapid-Viertelstunde aber der Ausgleich: Ein Freistoß wurde immer länger, unsere Abwehr hatte Caleta-Car nicht im Auge, dieser köpfelte zum 1:1 ein (75.).

Rapid steckte nicht auf: Mario Pavelic zog mit einem Schuss ebenso drüber (77.), wie nach einer Kombination der beiden eingewechselten Schobesberger und Alar Letzterer (82.). Es blieb beim Unentschieden, bei dem wir an diesem Tag nicht immer das Spielglück auf unserer Seite hatten. Dennoch bleibt im Duell um Platz 1 weiter alles offen....

(gub)

tipico-Bundesliga, 29. Runde:
SK Rapid - RB Salzburg 1:1 (0:0)
Ernst-Happel-Stadion, 24.800 Zuschauer, SR Hameter

Torfolge: 1:0 Schaub (46.), 1:1 Caleta-Car (75.);

SK Rapid: Strebinger - Pavelic, Sonnleitner, Dibon, Stangl - Grahovac, Schwab - Schaub (76./Schobesberger), S. Hofmann (67./Alar), F. Kainz (85./ Nutz) - Jelic;

RB Salzburg: Walke - Schwegler, Miranda, Caleta-Car, Ulmer - Schmitz (69./Lazaro), Bernardo, Keita (91./Pehlivan), Berisha - Soriano, Hwang (56./Reyna);

Gelbe Karten: Pavelic, Grahovac; Soriano, Keita

Tore und Highlights von Sky Sport Austria

Die Stimmen zum Spiel

Die Choreographie

Tabelle

Tabelle
Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 16 +24 39
2. SK Sturm Graz 16 +8 27
3. Wolfsberger AC 16 0 27
4. SK Austria Klagenfurt 16 +1 22
5. SV Ried 16 -10 21
6. TSV Hartberg 16 +1 20
7. FK Austria Wien 16 +3 20
8. SK Rapid 16 -1 20
9. WSG Tirol 16 -4 19
10. FC Admira 16 -3 15
11. LASK 16 -5 14
12. SCR Altach 16 -14 13

Die offizielle Pressekonferenz

Umfrage

Wer war Euer Man of the Match beim 1:1 gegen Salzburg?
Anzahl der Stimmen: 191
(11) Steffen HOFMANN
30%
(10) Louis SCHAUB
29%
(15) Srdjan GRAHOVAC
2%
(33) Deni ALAR
1%
(9) Matej JELIC
1%
(19) Stefan NUTZ
0%
(14) Florian KAINZ
22%
(17) Christopher DIBON
8%
(8) Stefan SCHWAB
4%
(30) Richard STREBINGER
2%
(22) Mario PAVELIC
1%
(6) Mario SONNLEITNER
0%
(23) Stefan STANGL
0%
(7) Philipp SCHOBESBERGER
0%