25.10.2019

Rapid II zieht voran: Auswärtssieg gegen den Wiener Sport-Club

Zur 13. Runde der Regionalliga Ost und damit dem Ende einer englischen Woche empfing heute der Tabellenzweite den Tabellenvierten: Unsere Elf von Trainer Zeljko Radovic gastierte im Derby beim den Wiener Sport-Club in Dornbach und das vor einer beeindruckenden Kulisse: 3.017 Zuseher verfolgten das packende Duell – darunter übrigens auch Cheftrainer Didi Kühbauer mit Co-Trainer Manfred Nastl und Torwarttrainer Jürgen Macho sowie einige unserer Profispieler.

Zu sehen bekamen sie auch einiges. Rapid II startete gut in die Partie und war gleich in der ersten Hälfte spielbestimmend. Bereits in Minute 2 kämpfte sich Dragoljub Savic geschickt bis kurz vor den gegnerischen Strafraum, scheiterte aber am Sportclub-Goalie. Kurz darauf versuchten es die Gastgeber durch Christian Hayden nach einer Ecke, er vergab aber ebenfalls (4.). Immer wieder probierte es Rapid II über die rechte Seite und das mit viel Tempo. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte schließlich Daniel Markl am Fuß: Nach einer Hereingabe von Savic stand er allein vor dem Tor und kam hier zum Abschluss, verfehlte den Kasten aber knapp. (14.) Es folgte eine Chance der Gastgeber: Miroslav Beljan kam auf der linken Seite zum Ball und versuchte es mit einem Haken, bereitete unserem Keeper Paul Gartler mit seinem Abschluss aber keine Schwierigkeiten (16.). Danach gab es auf beiden Seiten wenige Chancen, bis nach rund 30 Spielminuten der Wiener Sport-Club ins Spiel gefunden hatte und damit auch vermehrt gute Möglichkeiten. Tobias Hirschhofer probierte es etwa per Kopfball, den unser grün-weißer Goalie parierte (33.), und Julian Küssler kam nach einer Ecke knapp zwei Meter vor dem Tor zum Ball (35.). So lassen sich die ersten 45 Minuten als ausgeglichen beschreiben mit Luft nach oben für Grün-Weiß.

Tolle Kulisse: Mehr als 3.000 Zuseher verfolgten das Auswärtsderby beim Wiener Sport-Club!

Nach der Pause brachte Zeljko Radovic Nicolas Wunsch ins Spiel, der für Daniel Markl kam. Unsere Elf startete vollmotiviert aus der Kabine und das war auch sogleich zu spüren: Eine Hereingabe von Savic verwertete Marko Bozic zum ersehnten 0:1 (47.)! Ab da waren den Grün-Weißen keine Grenzen mehr gesetzt – Manuel Martic verwandelte einen Freistoß aus rund 20 Metern direkt und belohnte sich und die Zuseher damit mit einem wunderschönen Treffer (51.). Die Gastgeber gaben allerdings nicht auf und versuchten den Konter durch Julian Küssler, der einen Steilpass zu Miroslav Beljan spielte. Alleine vor unserem Tor konnte dieser seine Chance aber nicht nutzen (55.). Ab da hätte es nochmal spannend werden können: Raphael Strasser traf die Stange (60.) und die Gastgeber versuchten es mit einem halbherzigen Schuss in die Arme unserer Nummer 25 (63.).Nach 60 Spielminuten konzentrierte sich unsere Mannschaft sichtlich aufs Kontern, nahm etwas vom zu Beginn vorgelegten Tempo raus und konnte noch weitere gute Gelegenheiten verbuchen. Etwa mit einer Flanke von Melih Ibrahimohglu auf Leo Greiml, dessen Versuch per Kopf aber knapp neben das Tor ging (67.). Fast schien es, als würde das Spiel zusehends verflachen, bis der in der 68. Minute für Savic eingewechselte Mustafa Kocyigit aufzeigte. In der Rapidviertelstunde gelang ihm ein Doppelpack mit Treffern in der 77. und 81. Minute. Damit war das Endergebnis besiegelt: Auswärtssieg gegen den Wiener Sport-Club, dem wir damit die erste Heimniederlage der Saison bescherten und den wir außerdem in der Tabelle überholten! Rapid II belegt nun Platz 2 nach Carsten Janckers Mannschaft vom FC Marchfeld Donauauen.

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Regionalliga Ost, 13. Runde:

Wiener Sport-Club : SK Rapid II 0:4 (0:0)

Freitag, 25. Oktober 2019

Torerfolge: Bozic (47.), Martic (51.), Kocyigit (77., 81.)

SK Rapid II spielte mit: Gartler, Dijakovic, Bozic (82. Pehlivan), Savic, Greiml, Sulzbacher (C), Martic, Markl (46. Wunsch), Fuchshofer, Strasser, Ibrahimoglu (68. Kocyigit)

Fotos: Richard Cieslar

Torparade:

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Interview mit Zeljko Radovic nach dem Auswärtssieg

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Kapitän Lukas Sulzbacher nach der Partie

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Doppeltorschütze Kocyigit nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen