30.01.2020
Rapid II

SK Rapid II: Transfernews

Bei Rapid II wird in Sachen Kaderplanung weiter der Grundstein für eine erfolgreiche Frühjahrssaison gelegt. Mehmet-Talha Ekiz wird von der U18 in den Kader hochgezogen und unterschrieb am heutigen Nachmittag einen Vertrag bis Sommer 2021. Neu zur Mannschaft von Trainer Zeljko Radovic stößt hingegen Alexander Burgstaller

Mehmet-Talha Ekiz trägt bereits seit 2010 das grün-weiße Trikot. Seine Karriere begann der Defensivspieler allerdings im Nachwuchs vom SV Post ehe dann der Wechsel zu Rapid folgte. Seither durchlief er sämtliche Nachwuchs- als auch Akademiemannschaften und war heuer im Jänner ein wesentlicher Bestandteil der U19-Mannschaft beim Turniersieg in Sindelfingen. Ein Defensivallrounder der über eine enorme Lauf-, Zweikampf- und Willensstärke verfügt. Neben dem Fußball absolviert der 18jährige gerade eine Ausbildung zum Fitnesslehrer auf der Schmelz. 

Talha hat sich den Vertrag aufgrund seiner enorm positiven Entwicklung in den letzten eineinhalb Jahren mehr als verdient. Wir sind froh, dass auch er den Ausbildungsweg bei Rapid weiter gehen möchte und seine Zukunft in Hütteldorf sieht.
Sportlicher Leiter Rapid II, Akademie und Nachwuchs Willi Schuldes

Mehmet-Talha Ekiz: „Ich bin jetzt seit fast 10 Jahren bei diesem großartigen Verein und freue mich sehr auch weiterhin das Rapid-Trikot tragen zu dürfen.“

Mit Alexander Burgstaller konnte ein Spieler mit Zweitliga-Erfahrung verpflichtet werden. Ausgebildet in der Akademie von RB Salzburg führte der Weg zu den OÖ Juniors, wo er es in der aktuellen Saison in der zweiten österreichischen Spielklasse auf 17 Einsätze schaffte. Der technisch visierte Außenverteidiger ist auch seit 2014 Nachwuchsnationalteamspieler und lief bisher schon über 40mal für Österreich auf. 

Durch die Schambeinverletzung von Martin Moormann und dem Aufstieg von Adrian Hajdari in den Profikader waren wir auf der Suche nach einer Alternative. Und Alex hat auf der Position des linken Außenverteidigers sowohl im Nationalteam als auch in der 2. Liga bewiesen, dass er das sein kann.
Sportlicher Leiter Rapid II, Akademie und Nachwuchs Willi Schuldes

Alexander Burgstaller: „Es ist für mich eine große Ehre jetzt für den größten Verein Österreichs spielen zu dürfen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, die Saisonziele zu erreichen und freue mich auf die spannende Aufgabe.“

Cookie Settings