Open In App
19.07.2021
Profis, UEFA Champions League Qualifikation

Mission: Possible - Sparta Praha zu Gast

Anpfiff:
Der Auftakt in die Saison 2021/22 war mit dem Sieg im UNIQ ÖFB-Cup am vergangenen Freitag fulminant, nun soll morgen Abend auch das erste internationale Pflichtspiel erfolgreich bestritten werden. In der 2. Runde der UEFA Champions League-Qualifikation empfangen wir im Hinspiel den tschechischen Rekordmeister AC Sparta Praha im Allianz Stadion (Anpfiff: 20:30 Uhr). Das Spiel wird live auf ORF 1 übertragen, auch via Ticker in der Rapid-App könnt ihr das Geschehen hautnah mitverfolgen. Über unsere Social-Media-Kanäle halten wir euch den gesamten Tag über auf dem Laufenden.

Ausgangslage:
Intensive Trainingswochen liegen hinter dem Team von Cheftrainer Didi Kühbauer. Mit dem Startschuss in die neue Saison, stehen auch gleich entscheidende und richtungsweisende Spiele auf dem Programm. Wenig Zeit, um in einen Match-Rhythmus zu kommen, denn bereits das zweite Pflichtspiel steht unter ganz besonderen Vorzeichen. Das Ziel ist die Teilnahme an einem internationalen Bewerb. Die Ausgangslage ist einfach erklärt, der Weg dorthin ein schwerer. Im morgigen Hinspiel gegen Sparta Praha in der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League kann wesentliche Vorarbeit geleistet werden. Der Aufsteiger nach Hin- und Rückspiel ist nämlich fix für die kommende Europa League-Saison qualifiziert, hat aber darüber hinaus auch noch die Chance auf einen Startplatz in der Königsklasse. Somit steht für beide Mannschaften bereits viel auf dem Spiel.

Für das bevorstehende Duell in der Champions League-Qualifikation begegnen sich beide Klubs auf Augenhöhe. Sowohl der österreichische als auch der tschechische Rekordmeister war in den vergangenen Jahren regelmäßig in der Gruppenphase der Europa League vertreten. Eine Teilnahme an der Champions League gelang beiden Mannschaften zuletzt in der Saison 2005/06. 

Neu ab dieser Saison: Es wird keine Auswärtstorregel mehr geben. Sollten beide Mannschaften in beiden Partien gleich viele Tore erzielt haben, dann entscheidet künftig immer die Verlängerung oder eben das Elfmeterschießen über das Weiterkommen.

Mit Eurer Unterstützung die erste Hürde bewältigen.

Bilanz:
Vor allem in den 1920er- und 1930er-Jahren haben Rapid und Sparta Prag den europäischen Fußball entscheidend mitgeprägt. Sparta Prag und Rapid standen 1927 im Finale des damals erstmals ausgetragenen Mitropacups. Die Grün-Weißen verloren das erste Endspiel in Prag mit 2:6, der anschließende 2:1-Heimsieg in Wien war letztlich zu wenig. Drei Jahre später konnte sich Rapid im Finale 1930 revanchieren. Diesmal gewannen die Wiener das erste Spiel auswärts mit 2:0 und konnten sich im Rückspiel auf der Hohen Warte eine 2:3-Niederlage leisten, um dennoch nach zwei Finalniederlagen erstmals den Pokal nach Hütteldorf zu holen. Im Mitropacup gab es insgesamt fünf Aufeinandertreffen von Rapid und Sparta Prag. Neben den erwähnten vier Finalduellen 1927 und 1930 fand 1965 noch ein Duell um Platz 3 statt, das Sparta in Wien mit 2:0 für sich entschied.

Darüber hinaus gab es 30 weitere Spiele zwischen den beiden Traditionsklubs. Abgesehen von der nationalen Konkurrenz spielte Rapid nur gegen die Budapester Klubs Ferencvaros (47 Spiele) und MTK (36 Spiele) öfter als gegen die Prager Klubs Sparta und Slavia (jeweils 35 Duelle).

Das letzte Aufeinandertreffen liegt jedoch bereits fast ein Jahrzehnt zurück. Anlässlich der Eröffnung des neuen Stadions in St. Pölten am 7. Juli 2012 trennten sich Rapid und Sparta im Rahmen eines Blitzturniers in einem Duell über 45 Minuten 1:1.

1965 gewann Rapid ein Freundschaftsspiel im Praterstadion gegen Sparta Prag mit 3:2. 

Fotos: Red Ring Shots

Die Stimmen vor dem Spiel gegen Sparta Prag

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Impressionen vom Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Sparta Prag

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Mitropacup:

5 Spiele / 2 Siege / 0 Unentschieden / 3 Niederlagen / Tore: 8:12

30.10.1927, 1. Finale: Sparta Prag – Rapid 6:2                     Tore: Kada (1.), Sima (14., 76.), Silny (33.), Patek (62., 78.); 

          Weselik (15.), Wesely (34., Elfmeter)

13.11.1927, 2. Finale: Rapid – Sparta Prag 2:1                     Tore: Weselik (5.), Luef (55.); Silny (82.)

2. 11.1930, 1. Finale: Sparta Prag – Rapid 0:2                       Tore: Luef (9.), Weselik (57.)

12.11.1930, 2. Finale: Rapid – Sparta Prag 2:3                      Tore: Kaburek (17.), Smistik (67); Kostalek (25., 27., 87.)

26.6.1965, Spiel um Platz 3: Rapid – Sparta Prag 0:2            Tore: Masek (44.), Vrana (89.)

Sonstige Spiele (Intertoto-Cup, Turniere, Freundschaftsspiele, etc.)

30 Spiele / 4 Siege / 7 Unentschieden / 19 Niederlagen / Tore: 37:70

 

Rapid im Europacup gegen Vereine aus Tschechien:

1983/84: Europacup der Meister, Achtelfinale gegen Bohemians Prag (damals CSSR):

19.10.1983: Bohemians Prag – Rapid 2:1            Tore: Janecka (26.), Nemec (91.); Keglevits (45.)

02.11.1983: Rapid – Bohemians Prag 1:0            Tor: Krankl (7.)                                                                     AUFSTIEG

1997/98: UEFA-Cup-Qualifikation gegen Boby Brünn:

12.08.1997: Rapid – Boby Brünn   6:1                Tore: Ipoua (36., 62.), Stöger (45., 86.), Prosenik (78.),

                                                                                         Stumpf (80.); Dostalek (53.)

26.08.1997: Boby Brünn – Rapid   2:0                 Tore: Pacanda (3.), Valnoha (45.)                                        AUFSTIEG

2015/16: Europa League Gruppenphase gegen Viktoria Pilsen:

22.10.2015: Rapid – Viktoria Pilsen 3:2                               Tore: Hofmann (34.), Schaub (52.), Petsos (68.); Duris (12.), Hrsovsky (76.)

05.11.2015: Viktoria Pilsen – Rapid 1:2                               Tore: Holenda (71.); Schobesberger (13., 77.)                   AUFSTIEG

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 9 +19 27
2. SK Sturm Graz 8 +11 17
3. SK Austria Klagenfurt 9 -1 12
4. SV Ried 9 -8 12
5. Wolfsberger AC 9 -6 9
6. TSV Hartberg 8 +1 9
7. SCR Altach 9 -6 9
8. FC Admira 8 0 9
9. FK Austria Wien 8 0 8
10. SK Rapid 8 0 8
11. WSG Tirol 9 -6 8
12. LASK 8 -4 7

WIEN IST UNSERE STADT!

UNSER AWAY 2021/22

Cookie Settings