Open In App
25.06.2022
Profis, Spielbericht

Erstes Testspiel im Burgenland bringt Rapid-Sieg

Auf der Anreise ins diesjährige Sommertrainingslager (in Kooperation mit Burgenland Tourismus bis 2. Juli im AVITA Resort in Bad Tatzmannsdorf) stand das erste Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison 2022/23 auf dem Programm. Bei Volksfeststimmung und hochsommerlichen Bedingungen ging es am Sportplatz Lackenbach gegen den Fünften der abgelaufenen Regionalliga Ost-Saison, den SC Neusiedl am See. Als Kapitän führte Routinier Thorsten Schick die grün-weiße Elf auf den feinen Rasenplatz, in der Start-11 standen auch die Neuzugänge Aleksa Pejić, Patrick Greil und Ante Bajić.

Lange Zeit passierte in der Offensive auf beiden Seiten kaum Nennenswertes, nach einer Trinkpause wurde die Mannschaft von Ferdinand Feldhofer aber gefährlicher. Zuerst eine Doppelchance von Ante Bajić und Bernhard Zimmermann, dessen Kopfball aber gehalten wurde (29. Minute), In der 30. Minute verfehlte Nicolas Binder nach einer schönen Kombination das Tor nur um Zentimeter, wenig später fand Patrick Greil bei einem guten Schuss seinen Meister im Goalie der Gastgeber (33. Minute), die fünf Minuten später zu ihrer besten Gelegenheit vor Seitenwechsel kamen, bei der Goalie Niklas Hedl aber nicht eingreifen musste. In der 42. Minute dann die nächste gute Chance auf die Rapid-Führung, nach einer feinen Freistoßflanke von Marco Grüll verfehlte ein Kopfball von Neuzugang Aleksa Pejić das Tor ganz knapp. Daher ging es ohne Tore in die Pause.

Mit einem Doppelpack sorgte Rene Kriwak für die Wende.

Ferdinand Feldhofer wechselte die gesamte Mannschaft, Kapitän in Halbzeit 2 war dann Christoph Knasmüllner, mit Michael Sollbauer kam ein weiterer Neuzugang zu seinem Debüt, zudem kamen auch junge Spieler wie Tobias Hedl, Mustafa Kocyigit (setzen die Vorbereitung mit Rapid II fort) und Nikolas Sattlberger zu einer Bewährungsprofis bei den Profis. Neusiedl wechselte die Trikots von weiß auf rot und ebenfalls einige Spieler.

Die erste große Chance hatte Rene Kriwak in der 52. Minute, seinen Kopfball wähnten viele Zuschauer bereits im Tor, die Vorarbeit kam von Christoph Knasmüllner. Vier Minuten später scheiterte dann der Kapitän selbst aus guter Position, nach herrlichem Assist von Moritz Oswald konnte der Neusiedler Goalie den guten Abschluss von Knasmüllner abwehren. In der 57. Minute dann erneut eine Glanztat des burgenländischen Schlussmanns, der auch einen guten Kopfball von Michael Sollbauer entschärfen konnte. Wie aus dem Nichts gingen die Lokalmatadore dann aber in Führung und trafen in der 65. Minute durch den slowakischen Legionär Matus Vlna zum 1:0. Doch fast postwendend der Ausgleich, nach einem schnellen Spielzug versenkte Rene Kriwak die Kugel nach schöner Vorarbeit von Dragoljub Savić in den Maschen – 1:1! Der lange Angreifer hielt dann drei Minuten später den Kopf perfekt in einen Flankenball von Savić und damit Führung für die Feldhofer-Elf. Knapp vor Beginn der Rapidviertelstunde dann fast der Hattrick für Rene Kriwak, aber die Latte verhinderte einen weiteren Treffer, nur wenige Augenblicke später verfehlte Christoph Knasmüllner das Gehäuse aus bester Position. In der 81. Minute bereitete die Nummer 8 dann Tor Nummer 3 vor: Nach einem Eckball traf der 18-jährige Nikolas Sattlberger per Kopf zum 3:1! Kurz vor dem pünktlichen Schlusspfiff hätte dann Dragoljub Savić seine gute Leistung noch fast mit einem Tor gekrönt, aber der Neusiedler Goalie konnte den Schuss noch parieren, direkt danach pfiff der Referee die Partie ab.

Von den Neuzugängen kamen heute neben Roman Kerschbaum auch Guido Burgstaller und Nicolas Kühn nicht zum Einsatz. Kühn stieg nach Corona-Zwangspause erst kürzlich ins Mannschaftstraining ein, der Heimkehrer mit der Nummer 9 macht derzeit noch nicht das volle Programm mit, ist aber natürlich beim Trainingslager mit dabei!

 Fotos: GEPA

Die Stimmen nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Alle Highlights der Partie

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

SC Neusiedl vs SK Rapid 1:3 (0:0)
Sportplatz Lackenbach; 700 Zuschauer
Tore: Vlna (65.); Kriwak (67., 70.), Sattlberger (81.)

Rapid mit:
1. Halbzeit. N. Hedl; Schick, Tambwe-Kasengele, Aiwu, Auer; Grüll, Pejić, Greil, Bajić; Binder, Zimmermann

2. Halbzeit: Unger; Oswald, Sollbauer, Wimmer, Moormann; Savic, Sattlberger, Knasmüllner, Kocyigit; T. Hedl, Kriwak

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 9 +18 22
2. LASK 9 +8 18
3. SK Sturm Graz 9 +9 18
4. FK Austria Wien 9 +4 12
5. SC Austria Lustenau 9 -4 12
6. Wolfsberger AC 9 -1 11
7. SK Austria Klagenfurt 9 -2 11
8. SK Rapid 8 -1 11
9. WSG Tirol 9 -1 11
10. TSV Hartberg 8 -8 7
11. SV Ried 9 -10 5
12. SCR Altach 9 -12 5

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23

ABO 2022/23