125 JAHRE SK RAPID
  Tagen
  Std
  Min
  Sek
Open In App
21.02.2023
Verein, Rapid leben

Wiederanpfiff für Rapidini

Am Sonntag war es erstmals in diesem Jahr wieder so weit: Unser Avatar „Rapidini“ war im Allianz Stadion unterwegs! Die digitale Innovation ermöglicht es langzeiterkrankten Kindern und Jugendlichen, die aufgrund einer Krebserkrankung, chronischen Erkrankungen oder Behinderungen langfristig sozial isoliert sind, am sozialen Leben teilzunehmen. Dank dem technischen Wunderwerk konnten somit der 11-jährige Paul und der 14-jährige Florian trotz ihrer Erkrankung von zuhause aus hautnah in Hütteldorf dabei sein und den 3:0-Heimerfolg unserer Mannschaft bejubeln.

Die beiden Kids verfolgten dabei aber nicht nur das Spiel, sondern bekamen auch spannende Einblicke hinter die Kulissen des Spieltags. Als besonderes Highlight durften die zwei jungen Rapid-Fans in Person der Avatare sogar mit Patrick Greil und Christoph Knasmüllner vor dem Anpfiff aufs Spielfeld laufen. Gänsehautmomente waren dadurch sowohl für unsere Spieler, als auch die jungen Rapidler vorprogrammiert.

Wie funktioniert der Avatar eigentlich?

Der Telepräsenzroboter, den unsere Instagram-Community liebevoll „Rapidini“ getauft hat, fungiert als Augen, Ohren und Stimme der kleinen Rapid-Fans. Dadurch können sie selbst mitbestimmen, was sie im Stadion gerne sehen möchten. Die Avatar App bildet dabei die Schnittstelle zum Roboter. Über die App werden Bild und Ton aus dem Stadion übertragen und auch die Stimme der Kinder ist bei uns zu hören. Paul und Florian steuerten somit die Bewegungen und Blickrichtung ihrer Avatare, um dem Geschehen folgen zu können. Das Projekt setzen wir übrigens mit „die Berater Unternehmensberatungs GmbH“ um. Wir freuen uns schon jetzt, wenn unser Rapidini – vielleicht sogar wieder im Doppelpack – in diesem Jahr oft zum Einsatz kommt! 

Fotos: Red Ring Shots

Stimmen zum Wiederanpfiff

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Bei strömendem Regen waren unsere zwei Avatare (am Bild mit Laura Reiterer und Sabrina Sakrowsky/die berater sowie Steffen Hofmann) erstmals in diesem Jahr wieder im Einsatz.