125 JAHRE SK RAPID
  Tagen
  Std
  Min
  Sek
Open In App
08.09.2023
Profis

Kantersieg in der Länderspielpause

Im Rahmen des in Kooperation mit dem grün-weißen Premium-Partner „11teamsports“ veranstalteten Trainingsmatches zwischen den Hausherren des SKU Amstetten und dem SK Rapid gab es am Ende eines spätsommerlichen Nachmittags einen klaren 6:1-Sieg der Mannschaft von Zoran Barišić über die Mostviertler. 1.230 Zuschauer, darunter zahlreiche Fans der Hütteldorfer, sahen nicht nur erstmals drei neue Spieler im grün-weißen Trikot (Lukas Grgić, Terence Kongolo & Neraysho Kasanwirjo), sondern auch eine frühe Führung des Rekordmeisters. Geburtstagskind Patrick Greil traf nämlich bereits in der dritten Minute mit einem platzierten Schuss und fixierte eine knappe Viertelstunde später nach schöner Vorarbeit von Oliver Strunz und Ante Bajić einen Doppelpack. 

Die Hausherren, in der ADMIRAL 2. Liga derzeit am Tabellenende, konnten in der 39. Minute verkürzen, doch schon drei Minuten später stellte Fally Mayulu mit einem schönen Lupfer den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Mit dem 3:1 für Rapid ging es auch in die Kabinen. Mit dem Wiederanpfiff kamen drei neue Spieler in die Partie, 13 Minuten später folgte der nächste Triple-Wechsel auf der grün-weißen Seite. Endgültig entschieden wurde das Match dann rund um das Einklatschen der Rapidviertelstunde: Innerhalb von nicht einmal zehn Minuten fielen drei weitere grün-weiße Treffer, so konnte sich neben Geburtstagskind Patrick Greil auch der eingewechselte Nicolas Kühn über einen Doppelpack freuen und versenkte Oliver Strunz einen weiteren Ball nach schöner Flanke von Jonas Auer im gegnerischen Tor. 

Am Ende hieß es 6:1 für Rapid, ein Testspiel, das für Coach Zoran Barišić seinen Zweck mehr als erfüllte: „Ich bin heute sehr zufrieden, es war ein guter Auftritt, eine runde Geschichte, bei der sich meine Spieler positiv ausgetobt haben. Ganz wichtig, keiner hat sich verletzt und alle drei Neuerwerbungen haben gezeigt, dass sie Klasse haben, auch wenn es noch seine Zeit dauern wird, bis sie vollständig integriert sind. Unbestritten ist, dass alle Qualität mitbringen“, so der 53-jährige Wiener. 

SKU Amstetten – SK Rapid 1:6 (1:3)

Ertl-Glas-Arena, 1.230 Zuschauer

Tore: Toro (38.); Greil (3.,19.), Mayulu (42.), Kühn (71.,79.), Strunz (72.)

Rapid mit: Gartler (46. Unger); Kasanwirjo, Sollbauer, Kongolo (58. Auer), Moormann; Grgić (58. Kaygin), Kerschbaum (46. Bajlicz); Strunz, Greil, Bajić (58. Grüll); Mayulu (46. Kühn)

Stimmen nach dem Spiel in Amstetten:

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Geburtstagskind Patrick Greil (rechts neben Ante Bajić) schenkte sich zum Ehrentag einen Doppelpack © GEPA Pictures

Neuzugang "Nana" Kasanwirjo in Aktion im Mostviertel © GEPA Pictures

Beim Jubeln mitten drinnen: Die Neuzugänge Lukas Grgić und Nana Kasanwirjo © GEPA pictures