125 JAHRE SK RAPID
  Tagen
  Std
  Min
  Sek
Open In App
24.11.2023
Rapid II, Spielbericht

SK Rapid II: Deutlicher Testspielerfolg

Erfolgserlebnis im Testspiel für Rapid II. Die jungen Hütteldorfer feierten einen ungefährdeten 4:1-Heimsieg im Test gegen die „Zweier“ des tschechischen Erstligisten FC Slovacko. Dabei trat Rapid II ohne große Veränderungen im Vergleich zu den Auftritten in der Regionalliga an. Benjamin Göschl hütete das Tor. Die Viererkette bildeten Dominic Vincze, Aristot Tambwe-Kasengele, Mouhamed Guèye und Furkan Demir. Das Trio im Mittelfeldzentrum bestand aus Philipp Wydra, Almir Oda und Nico Bajlicz. Im Sturmzentrum wurde Furkan Dursun von Ismail Seydi und Dennis Kaygin flankiert.

Drei Treffer vor der Pause

Es war ein dominanter Auftritt von der ersten Minute an. Rapid II ließ Ball und Gegner laufen und stellte früh auf 1:0. Nico Bajlicz zog im Mittelfeld das Tempo an und vollendete seinen Sololauf mit einem wuchtigen Flachschuss zur Führung (9.). Wenig später wurde ein Demir-Flanke von links lang und länger und landete am Gebälk (21.) In der 27. Minute belohnte sich Rapid II für den couragierten Auftritt. Nach einer Ecke der Gäste wurde der Umschaltmodus eingelegt und Dominic Vincze startete von der Mittellinie durch bis an den Fünfer, legte dort quer und Dennis Kaygin vollendete zum 2:0 (27.). Ein Anschlusstreffer der Gastmannschaft sorgte nur kurz für Spannung, ehe die jungen Hütteldorfer schon vor der Pause die Partie entschieden. Zwar scheiterten Furkan Demir (42.) und Philipp Wydra (44.) noch mit Abschlüssen rund um den Sechzehner am gegnerischen Keeper. In der Nachspielzeit blieb Furkan Dursun vor dem tschechischen Schlussmann cool – 3:1 (45+1.).

Souveräne Halbzeit zwei

Die zweiten 45 Minuten begannen mit fünf Neuen in der Startelf. Am Spiel änderte sich jedoch wenig. Rapid II kontrollierte die Partie, Slovacko II war bemüht dagegen zu halten. Schon nach wenigen Augenblicken tankte sich Dominic Vincze auf links durch, flankte ins Zentrum, fand wieder Dennis Kaygin, doch leider war der Torhüter beim Kopfball zur Stelle (51.). Das ganze große Chancenfeuerwerk blieb in der Folge aus. Vincze stellte mit einem herrlichen Schlenzer aus dem linken Halbfeld noch auf 4:1 (76.) und fixierte damit den Schlusspunkt. Zwar war noch die große Möglichkeit auf den fünften Treffer da, dieser bleib trotz schöner Vorarbeit Dennis Kaygin doch verwehrt. Seinen Flachschuss aus zwölf Metern parierte der Tormann (82.).  

Fotos: Manfred Szieber

SK Rapid II – FC Slovacko II 4:1 (3:1)
Trainingsgelände Allianz Stadion; Freitag, 24. November 2023

Tore für Rapid II: 1:0 Bajlicz (9.), 2:0 Kaygin (27.), 3:1 Dursun (45+1.), 4:1 Vincze (76.);

SK Rapid II spielte in HZ 1 mit: Göschl – Vincze, Tambwe-Kasengele, Guéye, Demir – Bajlicz, Wydra, Oda – Kaygin, Dursun, Seydi;

SK Rapid II spielte in HZ 2 mit: Pichler – Doegl, Gröller, Guéye, Vincze – Bajlicz, Oda (61. Haselmayr), Grabovskis – Kaygin, Hedl, Softic;

Schon im Sommer teste Rapid II gegen Slovacko II und ließ den Tschechen dabei keine Chance.

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 19 +24 41
2. SK Sturm Graz 19 +16 39
3. LASK 19 +10 34
4. SK Austria Klagenfurt 19 +1 30
5. TSV Hartberg 19 +5 30
6. SK Rapid 19 +14 28
7. FK Austria Wien 19 +3 27
8. Wolfsberger AC 19 0 26
9. FC Blau Weiß Linz 19 -11 19
10. SCR Altach 19 -12 17
11. WSG Tirol 19 -19 11
12. SC Austria Lustenau 19 -31 6