23.06.2015 23:00
Nachwuchs

Zweiter Platz und Torschützenkönig beim Schützi-Cup

Die Mannschaft von Trainergespann Jürgen Kerber und David Gruber startete das Turnier in der Gruppe B und belegte den zweiten Platz in der Tabelle. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage reihte man sich hinter Bayer Leverkusen ein und qualifizierte sich so erfolgreich für die Zwischenrunde: Neuchâtel Xamas FCS (2:0), Team Argau (1:0), Bayer Leverkusen (0:1), Silkeborg IF (0:0), FC Schaffhausen (0:0).Aber jetzt ging es erst richtig zu Sache für die jungen Rapidler, denn in der Zwischenrunde traf man auf Top-Vereine aus Deutschland und der Schweiz. Unter den Augen von Neo-AKA-U15 Trainer Walter Knaller präsentierte sich die grün-weiße Auswahl von ihrer besten Seite und bleib in allen drei Spielen siegreich: Gegen Mannschaften wie den FC Zürich (2:0), BSC Young Boys (2:0) oder der VfL Wolfsburg (3:0) spielte man zu Null.Nächste Station war das Achtelfinale, wo die Hütteldorfer auf den FC St. Gallen trafen und sich ein heißes Duell lieferten. Am Ende stand ein 3:2 für Grün-Weiß zu Buche und der Aufstieg ins Viertelfinale. Somit wartete mit dem FC Basel der nächste Prüfstein aus der Schweiz: Nach zwei torlosen Halbzeiten entschied Rapid die Begegnung knapp mit 5:4 im Elfmeterschießen.Nun stand unserer Mannschaft mit dem VfL Wolfsburg bereits ein alter Bekannter aus der Zwischenrunde gegebenüber, also hieß die Devise: "Auf ein Neues!" Im zweiten Anlauf gegen die Norddeutschen musste es jedoch ein Elfmeterschießen richten, aber auch diesmal bewahrten unsere Burschen die Nerven und gewannen mit 6:5.Damit hieß die letzte Hürde: SC Freiburg. In einer temporeichen Partie ging es lange hin und her, aber selbst dem Torschützenkönig des Turniers - Alen Jusuf (6) - gelang es nicht die gut stehende Abwehr zu durchbrechen und ein Tor zu erzielen. Mit einer beherzten Leistung musste man sich daher schlussendlich 0:2 geschlagen geben. Wir gratulieren dem Turniersieger, freuen uns aber gleichzeitig über den guten Auftritt von Grün-Weiß!Damit haben sich die Burschen eine Pause redlich verdient. Erholt euch gut, um im Anschluss mit voller Energie in die Vorbereitung zu starten. (cw)

 

Tabelle

Tabelle
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 30 +46 68
2. FK Austria Wien 30 +13 53
3. SK Sturm Graz 30 +18 51
4. SCR Altach 30 +2 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 -12 40
6. SK Rapid 30 +4 34
7. Wolfsberger AC 30 -16 34
8. SV Mattersburg 30 -15 33
9. SKN St. Pölten 30 -18 31
10. SV Ried 30 -22 27