28.01.2017 17:21
SK Rapid II, Testspiel, Vorbereitung, SV Eberau

Rapid II gewinnt den Test gegen Eberau

Back on the pitch: Albin Gashi.....

.....und Dejan Ljubicic.

Am heutigen Samstag Nachmittag stand für unsere zweite Mannschaft ein weiterer Test auf dem Vorbereitungsplan und das Team von Cheftrainer Muhammet Akagündüz empfing mit dem SV Eberau den amtierenden Meister aus der Burgenlandliga, der uns in der Vorsaison die Relegation um den Verbleib in der Regionalliga Ost ersparte.

Aber ereignisreich war es nicht nur anschließend am Spielfeld, denn bereits am Vortag konnte die Verpflichtung von Andreas Dober verkündet werden, der ab sofort für die Führung der jungen Mannschaft am Spielfeld zuständig ist. Zum Ur-Rapidler gesellte sich zudem ein weitere Neuzugang: Eren Keles unterschreib heute Vormittag einen Vertrag bis zumindest Sommer 2018 und wechselt damit vom First Vienna FC nach Hütteldorf.

Leider gab es auch einen Wermutstropfen zu vermelden, denn Florian Prirsch riss sich am Mittwoch Vormittag das Seitenband im linken Knie und wird mehrere Wochen ausfallen. Auf der anderen Seite melden sich Dejan Ljubicic und Albin Gashi fit und kamen heute gleich zu ihren ersten Einsatzminuten nach langer Verletzungspause.

Druckvolle Hütteldorf

Rapid II startete gleich gut in die Partie, baute viel Druck auf und suchte vehement den Abschluss. Mit Erfolg, denn nach einer guten Viertelstunde setzte sich Tomi (14., 15.) mit einem Doppelpack erfolgreich durch und stellte auf 2:0. Unsere Mannschaft kombinierte weiter, ließ den Ball laufen und kam immer wieder mit Tempo über die Flügel. Einen dieser Angriffe schloss Denis Bosnjak (34.) mit einem trockenen Flachschuss ab, nachdem Christian Ehrnhofer einen genauen Querpass spielte. Die Burgenländer waren bemüht, kamen aber nur selten in Gefahrenzone, sodass Tormann Christopher Haas eher einen ruhigen Arbeitstag hatte. Kurz vor der Pause schlug die grün-weiße Auswahl noch einmal zu: Julian Küssler bediente mit Übersicht seinen Mannschaftskollegen Lukas Heinicker (40.), der den 4:0-Pausenstand einstellte.

 
Es war einfach geil, endlich wieder für meinen Herzensverein auf dem Platz zu stehen.
Andi Dober nach dem Spiel

Der neue Leithammel von Rapid II: Andi Dober!

Guter Auftritt unserer Mannschaft im zweiten Testspiel.

Dober gibt Comeback in Grün-Weiß

Mit Seitenwechsel war es endlich soweit: Andres Dober wurde eingewechselt und betrat im grün-weißen Trikot den Kunstrasen im Trainingszentrum Ernst-Happel-Stadion. Einen Grinser konnte er sich dabei nicht verkneifen: "Es war einfach geil endlich wieder für meinen Herzensverein am Platz zu stehen. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben bei Rapid II", erzählte der Rechtsverteidiger, der in diesem Spiel nicht nur die Kapitänsschleife übernahm, sondern auch sofort in seine Rolle schlüpfte und die Mannschaft lautstark coachte. Sehr zur Freude des grün-weißen Lagers kamen auch Albin Gashi und Dejan Ljubicic zu ihren Comeback-Einsätzen, wodurch sich das Rapid II-Lazarett schön langsam wieder lichtet.

Das nächste Tor für die Hütteldorfer steuerte David Nader (62.) bei, der nach einem schlechten Klärungsversuch den Ball an seinem Gegenspieler vorbei hob und per Halbvolley unter die Latte hämmerte – 5:0. Mit Fortdauer der Partie durften auch nach der Reihe die "Jungen" ran, die größtenteils im U18-Aufgebot stehen, und rechtfertigten mit ihrer Leistung einen heutigen Einsatz. So kamen nochmal ganz starke zehn Minuten der Hütteldorfer, die im Drei-Minuten-Takt auf 9:0 stellten.

Trainer Muhammet Akagündüz: "Ein guter Test meiner Mannschaft, die sich im Vergleich zum ersten Testspiel steigern konnte. Besonders freue ich mich aber, dass unsere Verletztenliste immer kürzer wird. Gashi und Ljubicic sind wieder fit, Mujakic trainiert teilweise wieder mit der Mannschaft und Kovacec und Tüccar stehen auch bald wieder auf dem Platz. Nicht zuletzt der heutige Einsatz von Dober, der sofort seine Rolle einnahm und die Mannschaft führte."

2. Testspiel:
SK Rapid II – SV Eberau 9:0 (4:0)
Torfolge: 1:0 Tomi (14.), 2:0 Tomi (15.), 3:0 Bosnjak (34.), 4:0 Heinicker (4:0), 5:0 Nader (62.), 6:0 Heinicker (67.), 7:0 Markota (70.), 8:0 Jusic (73.), 9:0 Krenn (78.)

(cw)

 

Rückkehrer Andi Dober im Kurzinterview

 

Tabelle

Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. SV Horn 3 +4 7
2. FCM ProfiBox Traiskirchen 3 +2 7
3. ASK Ebreichsdorf 2 +6 6
4. FC Karabakh 3 +2 6
5. St.Pölten Juniors 3 +1 6
6. SKU Ertl Glas Amstetten 3 +3 5
7. FC Marchfeld Mannsdorf 3 +2 5
8. Admira Juniors 3 +1 4
9. Austria Amateure 3 0 4
10. SC/ESV Parndorf 1919 3 -1 4
11. ASK-BSC Bruck/Leitha 3 +1 3
12. FC Stadlau 3 -2 3
13. Wiener Sport-Club 2 -2 3
14. SC Neusiedl am See 1919 3 -4 3
15. SK Rapid II 3 -4 1
16. First Vienna FC 1894 2 -3 0
17. Schwechat 3 -6 0