03.02.2017 11:51
Profis

Auf gutem Weg zurück in die Spur

Arbeitet am Comeback und vielleicht schon im Test dabei: Stefan Schwab.

Klar, das Wetter kann mit jenem in Spanien, wo wir bis vor kurzem auf Trainingslager weilten, nicht konkurrieren: Der Winter hat hierzulande sowas von Einzug gehalten, und doch zehrt unsere Mannschaft von der Trainingswoche in Benidorm. Nicht nur körperlich, wo man sich in Ruhe auf das Frühjahr vorbereiten konnte. Sondern auch in Sachen Kollektiv: "Wir haben viele Teambuildings abgehalten, da wurden wir mit vielen neuen Ideen konfrontiert", erzählt Stefan Schwab: "Ich denke, unterm Strich hat es uns als Mannschaft zusammengeschweißt und neue Aspekte aufgezeigt. Wir haben uns alle richtig zusammengerauft und die Tage genützt." Unser Mittelfeldspieler kämpft sich derzeit immer mehr in Richtung Comeback nach seinem Knöchelbruch entgegen, schon gegen den SV Schwechat im letzten Test (Samstag, Anpfiff um 15:00 Uhr bei den Trainingsplätzen Ernst-Happel-Stadion), könnte es zu den ersten Einsatzminuten kommen.

"Körperlich fühle ich mich sehr gut, ich bin sehr zufrieden mit dem Heilungsverlauf. Es hat alles reibungslos funktioniert und ich bin froh, dass ich das optimistische Ziel, innerhalb von drei Monaten wieder da zu sein, erreicht habe", so Schwab, der bis zu seiner Verletzung im Herbst die Kapitänsschleife trug. Man kann also wieder positiv nach vorne schauen - auch, weil die Einsatzbereitschaft in dieser bisherigen Vorbereitung absolut stimmt: "Die Mannschaft macht einen guten Eindruck, das hat man auch im Trainingslager gesehen. Da sind wir sehr zufrieden, jetzt wollen wir in der verbleibenden Zeit in Wien auch noch an den diversen Rädchen drehen", kündigt Trainer Damir Canadi mit seinem Team an.

Noch bleibt Zeit für Neues. Etwa, dass sich Louis Schaub plötzlich an vorderster Front im Angriff wiederfindet - nicht nur in den Trainings, sondern auch in den diversen Testspielen (von denen Rapid bisher alle gewann, nur gegen Wiener Neustadt musste man sich nach einer intensiven Trainingswoche knapp geschlagen geben). "Für mich ist es Neuland im Sturm, aber ich kann auch da viel lernen", lächelt Schaub: "Die Laufwege muss ich etwa noch genau einstudieren." Mit dem Ballversenken im Netz klappt es aber scheinbar problemlos. Etwas weiter dahinter, im Mittelfeld, findet sich Joelinton wieder. Unser Brasilianer wird aber auch auf dieser Position strahlen, ist er doch in dieser Woche Vater eines Buben geworden: "Egal wo mich der Trainer braucht, ich spiele da. Es macht mir bei Rapid sehr viel Spaß."

Ihr könnt euch von den Trainings übrigens selbst ein Bild machen: Noch in der kommenden Woche stehen einige öffentliche Übungseinheiten am Programm, bevor uns endgültig der Liga-Wochenplan wieder einholt.

Letztes Testspiel:
SK Rapid - SV Schwechat (Regionalliga Ost)
Samstag 4. Februar 2017
Anpfiff: 15:00 Uhr
Spielort: Trainingsplatz Ernst-Happel-Stadion

Link: Der Vorbereitungsplan in der Übersicht.

(gub)

 

Tabelle

Tabelle
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 35 +49 78
2. FK Austria Wien 35 +17 60
3. SK Sturm Graz 35 +17 60
4. SCR Altach 35 -2 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 -14 46
6. SK Rapid 35 +9 43
7. SV Mattersburg 35 -16 40
8. Wolfsberger AC 35 -20 39
9. SKN St. Pölten 35 -18 37
10. SV Ried 35 -22 35