04.06.2014 16:30
Kampfmannschaft

Neuzugänge beim SK Rapid

Einen Tag nach Stefan Stangl (SC Wiener Neustadt) freut sich der SK Rapid, zwei weitere Neuverpflichtungen für die kommende Saison 2014/15 der tipico-Bundesliga bekannt geben zu können:Mit Stefan Schwab (geb. 27.9.1990) kommt ein offensiver, zentraler Mittelfeldspieler von Admira Wacker nach Hütteldorf, der sich in den vergangenen Saisonen zu einer verlässlichen und stabilen Größe im Spiel der Südstädter entwickelte. So absolvierte er in der abgelaufenen Spielzeit 30 Bundesliga-Partien, wobei er vier Tore erzielte. Der 23-jährige Salzburger unterzeichnete beim SK Rapid vorbehaltlich der medizinischen Tests einen Vertrag bis Sommer 2017. Schwab verbrachte seine Jugend bei seinem Heimatverein Saalfeldner SK, bevor er die Jugendmannschaften von RB Salzburg durchlief. Nach einem Zwischenspiel beim FC Lustenau wurde er im Frühjahr 2011 an Admira verliehen, die ihn nach dem geglückten Aufstieg in die damalige tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile später fix verpflichtete. Sportdirektor Andreas Müller über den mehrmaligen U21-Nationalteamspieler: "Stefan Schwab ist eine wichtige Personalie für uns, denn bei der Admira hat er sich zu einem absoluten Führungsspieler entwickelt. Wir sind froh, ihn beim SK Rapid begrüßen zu dürfen und wünschen uns, dass er bei uns die nächsten Schritte macht!"Zudem kommt Andreas Kuen (geb. 24.3.1995) von Wacker Innsbruck zum SK Rapid. Der 19-jährige, rechts wie links einsetzbare Mittelfeldspieler unterzeichnete vorbehaltlich der medizinischen Tests einen Vertrag bis Sommer 2018 und stand in der abgelaufenen Saison in 11 Spielen am Platz (1 Tor). Nur ein Kreuzbandriss verhinderte weitere Einsätze. Kuen stieß 2012 von der Amateur-Mannschaft von Wacker Innsbruck zu den Profis, wo er sein Bundesliga-Debüt gegen den SK Rapid gab (4:0-Sieg für uns), konnte seither mehrmals aufzeigen und kam auch im U17- bzw. U18-Nationalteam zu ersten Einsätzen. Sportdirektor Andreas Müller: "Wir hatten das Ziel, Andreas Kuen noch vor dem Ablauf seines Vertrags zu uns zu holen, darum freuen wir uns sehr, dass es auch geklappt hat. Er ist ein hochtalentierter Spieler, der seinen Kreuzbandriss überwunden hat und gut zum SK Rapid passen wird!"Trainer Zoran Barisic: "Sowohl an Stefan Schwab, als auch an Andreas Kuen waren wir schon sehr lange dran, darum ist die Freude groß, die beiden Spieler bei uns begrüßen zu dürfen. Kuen ist ein Spieler, der eine große Zukunft vor sich haben kann. Nach seinem Kreuzbandriss werden wir ihn Zug um Zug an die Mannschaft heranführen. Mit Schwab kommt ein Spieler, der in der Bundesliga bereits gezeigt hat, welches Potenzial in ihm steckt. Wir erwarten uns, dass er unserer Mannschaft sehr helfen wird und die Konkurrenzsituation im Mittelfeld stärkt."