28.06.2017 21:22
Profis, Trainingslager, Spielbericht

Kantersieg zum Auftakt des Trainingslagers

Gut 1500 Zuschauer waren zum Sportplatz Grein gekommen, wo Rapid am Mittwoch Abend auf eine Strudengau Auswahl traf: Das zweite Testspiel unserer Vorbereitung stand am Programm, zugleich war es das erste zum Auftakt des einwöchigen Trainingslagers. Direkt nach Abpfiff reiste unsere Mannschaft weiter nach Windischgarsten, wo ab Donnerstag die ersten Einheiten am Sportplatz neben dem Hotel Dilly anstehen.

Bei sehr idyllischer Atmosphäre - an den Sportplatz grenzen Wälder, Berge und die Donau - war die gesamte Mannschaft zugegen. Unsere verletzten Spieler absolvierten am Platz daneben ein Individualtraining und jene Rapidler, die zuletzt bei den jeweiligen Nationalmannschaften weilten, pausierten noch. Zum Einsatz kamen auch Albin Gashi und Kelvin Arase, die aber nicht zum Kader im Trainingslager gehören. Sie reisten nach Spielschluss wieder nach Wien zurück. Ebenso mit dabei war der zuletzt leicht angeschlagene Matej Jelic.

Es sollte etwas dauern, bis sich die ersten Möglichkeiten einstellten: Kapitän Steffen Hofmann setzte einen Freistoß knapp neben das Gehäuse (9.), ein Schösswendter-Kopfball zog nach einer Ecke vorbei (16.). Je länger das Spiel dauerte, desto eher kamen wir aber in Fahrt. So schickte Gashi mit einem wunderbaren Lochpass Murg, der den Ball zwar erlief, aber am Tormann scheiterte (20.). Jelic probierte es mit einem Flachschuss, der pariert wurde (22.), ehe es 1:0 stand: Bei der nachfolgenden Ecke gelangte der Ball zu Murg, der per Dropkick fein ins Netz versenkte (23.). Die nächste Chance hatte Dejan Ljubicic, gehalten, der Abpraller gelangte zu Philipp Prosenik, dessen Schuss aber auf der Linie abgewehrt wurde (26.). Es folgte ein Doppelschlag: Zuerst setzte Prosenik den Ball satt zum 2:0 in die Ecke (28.), dann vollendete Jelic eine Kombination über mehrere Stationen zum 3:0 (31.). Die nächsten Möglichkeiten hatten Gashi und Mario Pavelic, ehe Ersterer den Tormann ausspielte und zum Pausenstand von 4:0 stellte (40.).

 

Zur Halbzeit wechselte unsere Mannschaft einmal komplett durch, und es dauerte, bis es zu den nächsten Chancen kam: Joelinton setzte drüber (48.), ein Arase-Stangplass wurde geklärt (52.). Mit einem ansatzlosen Schuss ins Kreuzeck sorgte Eren Keles dann für den fünften Treffer, ein Supertor (53.). Wie schon am Samstag im Testspiel gegen Traiskirchen traf dann Mario Sonnleitner zum 6:0, abermals per Kopf nach einer Ecke (72.). Den Schlusspunkt setzte Alex Sobczyk mit einem Doppelpack: Zuerst wurde einer seiner Schüsse in Richtung Tor abgelenkt, der Verteidiger konnte nicht mehr aus und beförderte den Ball zum 7:0 ins Netz (83.). Dann bugsierte unser junger Stürmer eine scharfe Schrammel-Flanke mit der Brust zum Endstand von 8:0 ins Gehäuse (86.).

Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es dann noch auf die nächste Etappe unserer Reise, nach Windischgarsten, wo dann ab Donnerstag das Trainingslager offiziell beginnt.

(gub)

 

Testspiel:
Studengau Auswahl – SK Rapid 0:8 (0:4)
Mittwoch, 26. Juni 2017, Grein, 1500 Zuschauer

Tore: 0:1 Murg (23.), 0:2 Prosenik (28.), 0:3 Jelic (31.), 0:4 Gashi (40.), 0:5 Keles (53.), 0:6 Sonnleitner (72.), 0:7 Eigentor (83.), 0:8 Sobczyk (86.);

SK Rapid spielte mit: Strebinger (46. Knoflach); Pavelic (46. Auer), Schösswendter (46. Sonnleitner), Dibon (46. M. Hofmann), Kuen (46. Schrammel); Gashi (46. Keles), Ljubicic (46. Schwab), S. Hofmann (46. Szanto), Murg (46. Arase); Jelic (46. Joelinton), Prosenik (46. Sobczyk);

 

Tabelle

Tabelle
Pl. Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 31 +47 71
2. SK Sturm Graz 31 +20 60
3. SK Rapid 31 +25 55
4. LASK 31 +13 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 -5 46
6. FK Austria Wien 31 -4 39
7. SV Mattersburg 31 -6 39
8. SCR Altach 31 -10 34
9. Wolfsberger AC 31 -28 23
10. SKN St. Pölten 31 -52 11