Allianz Stadion

Rückkehr nach Hütteldorf: Seit dem 16. Juli 2016 spielt Rapid im Allianz Stadion.

Nach dem Ende der Saison 2015/16 heißt es für den SK Rapid Wien: "Zurück nach Hütteldorf!" Am Platz des ehemaligen Gerhard-Hanappi-Stadions wurde die Heimstätte, das Allianz Stadion, fertiggestellt. Die große Eröffnung fand am Samstag, 16. Juli 2016 statt. Die erste Partie konnte Rapid mit 2:0 (Tore durch Joelinton und Tomi) gegen Chelsea gewinnen! 

Name: Allianz Stadion
Adresse: Gerhard-Hanappi-Platz 1, 1140 Wien
Fassungsvermögen: 24.000 Sitzplätze bzw. 28.600 Sitz- und Stehplätze

Karten-Vorverkauf: Ab 4. Juli sind Tickets wie gewohnt Online sowie im Fancorner Hütteldorf und im Fanshop Stadioncenter (nur bei Spielen in der Österreichischen Fußball-Bundesliga) erhältlich.

Link: Alle Infos zu den Stadionführungen!

Der Stadionplan im Detail

 

Der Stadionplan im Detail

 

Nach dem Ende der bis Anfang September 2016 Teilsperre der U4 ist das Allianz Stadion noch besser öffentlich erreichbar.

- Eben mit der U-Bahn (U4 - Endstation Hütteldorf)

- Aber auch mit der S-Bahn kommt man ebenso wie mit diversen Regionalzügen der ÖBB und der WESTbahn zum Bahnhof Hütteldorf, auch diverse Busse machen dort Station!

- Zudem fahren die Straßenbahnlinien 49 und 52 direkt zum Allianz Stadion und halten auf der Linzer Straße (hinter der Nordtribüne) an der neuen Station "Deutschordenstraße"!

Es wird die Anreise mit den "Öffis" empfohlen, für Autofahrer gibt es in der Park & Ride-Anlage Hütteldorf günstige Parkgelegenheiten. Die SK Rapid Garage neben dem Stadion ist hingegen für die kommenden Saisonen ausgebucht!

Die Jahreskarten des SK Rapid gelten bei Bundesliga-Heimspielen als Fahrschein in der Zone 100 in den Wiener Linien und der S-Bahn!

Direkt neben dem Allianz Stadion neben dem großen Wappen beim Eingangsbereich sind zudem ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder!

Eine gute Alternative ist auch die An- und vor allem Abreise mit unserem Teampartner UBER - alle Infos dazu hier!

 

 

Anfahrtsweg

Rapid Mari€ - die Stadionbezahlkarte im Allianz Stadion

Seit der Eröffnung des Allianz Stadions gibt es bekanntlich eine eigene Währung im neuen Zuhause des Rekordmeisters. Unter dem Motto "bequem - schnell - sicher" entwickelte der SK Rapid gemeinsam mit der oberösterreichischen Firma ventopay eine Zahlungsform, die bei der Abwicklung der Käufe an den Gastro-Ständen das Bargeld ersetzt. Vom ersten Spiel an wurde dieses - mit dem schönen Namen RAPID-MARI€ - auch eifrig genutzt und funktioniert klaglos.

 

An gekennzeichneten Kassen könnt Ihr mit Bargeld oder auch mit Bankomat und Kreditkarte die RAPID-MARI€ mit Eurem Wunschbetrag in 5-Euro-Schritten aufladen. Der maximal aufladbare Betrag beträgt 150 Euro!

Innerhalb des Stadions sind am Spieltag zahlreiche Promotoren im Einsatz. Bei diesen kann die RAPID-MARI€ gegen Bargeld in 5-Euro-Schritten mit Eurem Wunschbetrag, jedoch maximal 150 Euro, aufgeladen werden. Die Promotoren stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung und können  auch Auskunft über den Guthabenstand der Karte geben.

Innerhalb des Stadions gibt es zusätzlich noch vier Automaten, wo Ihr mit Bargeld oder mit Ihrer Bankomatkarte ihre RAPID-MARI€ aufladen oder ihren Guthabenstand abrufen können.

Die Rapid-Marie kann bis 60 Minuten nach Spielende an den gekennzeichneten Kassen rund ums Stadion zurückgegeben werden. Ihr bekommt Euer Restguthaben sofort in bar ausbezahlt. An den vier Automaten im Stadion könnt Ihr am Spieltag ebenfalls Eure Karte zurückgeben, das Restguthaben wird in BAR ausbezahlt.

Das Guthaben auf der Karte ist immer gültig und verfällt nicht (auch nicht nach Saisonende)! Ihr könnt die Höhe Eures Guthabens bei allen Promotoren und bei den vier Automaten am Spieltag jederzeit abfragen (lassen).

Auch Jahreskarte mit Rapid Mari€-Funktion

Die Aufladung erfolgt genauso wie bei der „klassichen“ RAPID-MARI€ Karte, nämlich bei den gekennzeichneten RAPID-MARI€-Kassen, bei den Automaten und bei den mobilen Promotoren. Die Jahresabokarte funktioniert technisch genauso wie die RAPID-MARI€-Karte. Das Guthaben verfällt nie, auch wenn das Abo abgelaufen ist, also auch nicht nach Saisonende.

Mit dieser Änderung treten wir in die nächste Phase ein und erfüllen einen Wunsch der Abonnenten, die somit nicht mehr mit zwei Karten zum Spiel gehen müssen. Im Jahr 2017 wird dann noch die Aufladefunktion via Web kommen, dann können sowohl die Jahreskarten als auch RAPID-MARI€-Karten bequem von zu Hause oder unterwegs aus aufgeladen werden!

Stadionführungen

Ein besonderes Erlebnis im neuen Zuhause

Seit August 2016 bietet unser RAPIDEUM-Team interessante Kombi-Führungen durch das Allianz Stadion und das Rapideum an. Unvergessliche Einblicke sind garantiert!

Mehr Lesen »

Flug über das Allianz Stadion

Allianz Stadion - Die Eröffnung

Alte Heimat - Neues Zuhause