27.01.2016 14:36
SK Rapid II, Verein, Nachwuchs

Ehre, wem Ehre gebührt

Der Turniersieg unserer U19 in Sindelfingen ist immer noch in aller Munde und zog nicht nur die Fans in der Halle in ihren Bann, sondern fesselte auch tausende Rapid-Fans vor den Fernseher. Darunter auch das Präsidium des SK Rapid, das den grün-weißen Triumph fast hautnah miterleben konnte.

 
Die ganze Familie ist am Dreikönigstag vor dem Fernseher gesessen und hat mit unserer Mannschaft mitgefiebert.
Michael Krammer, Präsident des SK Rapid
 

Rapid II rockte Sindelfingen

Krammer: "Mit dem Sieg habt ihr nicht nur uns eine riesige Freude gemacht, ihr habt Rapid stolz gemacht."

Wie wichtig solche Erfolge, auch schon im Nachwuchs, für den SK Rapid sind, betonte auch Geschäftsführer Christoph Peschek, denn zukünftig sollen noch viele weitere Titel nach Hütteldorf geholt werden. Aus gegebenen Anlass lud das Präsidium den gesamten Rapid II-Kader, der in Deutschland mit großartigen Leistungen bestach, zu einem gemeinsamen Essen ein, um ihnen persönlich ihre Wertschätzung auszusprechen.

Im Wirtshaus Grünspan fand man sich gestern zu einem gemütlichen Beisammensein ein und Präsident Michael Krammer eröffnete im Namen des Präsidiums, das fast geschlossen anwesend sein konnte, den Abend.

Etwas ganz Besonderes für die Spieler, die den einleitendenden Worten aufmerksam folgten und denen bei Worten, wie unter anderem "Geschichte geschrieben, Rapid, Tradition, Stolz, gemeinsamer Weg", die Wertigkeit dieser Einladung erst so richtig bewusst wurde.

 
So eine Einladung ist keine Selbstverständlichkeit und das wissen unsere Spieler. Ich möchte mich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und unsere gemeinsamen Erfolge zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Willi Schuldes, Sportlicher Leiter SK Rapid II, Akademie und Nachwuchsakademie

Danach wurde gut gegessen, etwas fachgesimpelt und natürlich viel gelacht. So ließ man schlussendlich den gemeinsamen Abend ausklingen. Bis auf Albin Gashi, der mit den Profis auf Trainingslager ist, war die Rapid II-Delegation vollständig vertreten. 

 
Das Turnier war eine wichtige Erfahrung für unsere jungen Spieler. Damit haben sie einen großen Schritt in Richtung Profis gemacht.
Gerhard Höckner, Schriftführer des Präsidiums und Hauptsponsor von SK Rapid II

Abschließend ergriff Rapid II-Kapitän Dejan Ljubicic, im Namen der Mannschaft, das Wort und bedankte sich für die Einladung bei Michael Krammer, Christoph Peschek, Martin Bruckner, Erich Haider, Gerhard Höckner, Petra Gregorits, Josef Kamper und Thomas Waldner.

(cw)