14.03.2016 14:44
Akademie, Nachwuchs, ÖFB Jugendliga

AKA: Punkteteilung in Salzburg

Nach 119 Tagen Pause erwachte auch die ÖFB-Jugendliga wieder aus ihrem Winterschlaf und startete in die Rückrunde. Im Schlagerduell der 12. Runde der ÖFB-Jugendliga gastierten unsere Akademiemannschaften auswärts bei der AKA RB Salzburg. Das Endresultat in Punkten lautete schlussendlich, wie bereits im Herbst, 4:4!

U15: Bitter Niederlage

Während sich das U15-Team von Walter Knaller zum Auftakt der Saison 2015/16 noch mit 2:1 durchsetzen konnte, hagelte es ihm Rückspiel eine bittere Niederlage. Nach einer blauen Karte für Dalibor Velimirovic (18.) nutzten die Gastgeber die Überzahlsituation gekonnt aus und gingen über zwei Standardsituationen (19., 24.) mit zwei Toren in Front. Ein weiterer ruhender Ball zur zwischenzeitlichen 0:3-Führung entschied sehr früh die Begegnung. Im zweiten Abschnitt setzten die Hütteldorfer alles auf eine Karte, hatten in Folge auch mehr vom Spiel und verkürzten über einen Kunc-Elfmeter (44.). Ein Freistoß (50.) besiegelte allerdings die entfachte Hoffnung und das Spiel endete 1:4.

 
Die richtigen Mittel für weitere Tore haben wir leider nicht gefunden. Sehr oft blieben wir zu lange am Ball und trafen anschließend die falschen Entscheidungen
Trainer Walter Knaller

Höhenluft schnuppern: Die AKA U16 spielte sich auf Platz eins der Tabelle. (Foto: © FotobyHofer)

U16: Der Sprung an die Tabellenspitze

"Obwohl der Entwicklungsgedanke im Vordergrund steht, wollen wir das Prestigeduell für uns entscheiden", erklärte Cheftrainer Muhammet Akagündüz im Hinblick auf das Spitzenduell der 12. Runde. Dementsprechend groß war natürlich die Motivation, denn ein Sieg im direkten Duell würde zudem auch den Sprung an die Tabellenspitze bedeuten. Nach einer guten Möglichkeit (12.) der Salzburger in der Anfangsphase machte es Lukas Sulzbacher (18.) nur wenige Minuten später besser und erzielte die 1:0-Führung für die grün-weiße Auswahl. In weiterer Folge lieferten sich beide Seiten einen unermüdlichen Schlagabtausch, mit leichten Vorteilen auf Seiten der Hütteldorfer. Weitere Tore wären möglich gewesen, doch es bleib am Ende bei einem knappen, aber nicht unverdienten, 1:0-Auswärtssieg.

Wichtige drei Punkte zum Auftakt der Rückrunde, denn damit übernimmt unsere U16-Mannschaft vorerst Platz eins in der Tabelle. Die geschlagenen Salzburger lauern allerdings nur einen Punkt dahinter und auch die Austria konnte mit einem Sieg über Vorarlberg mit uns gleichziehen - Bleibt aufgrund des schlechteren Torverhältnisses aber hinter uns. Kurzum: Wenig Spielraum für Fehler!

U18: Punkteabstand beibehalten

Ein Duell auf höchstem Niveau wurde es auch im Spiel der jahrgangsältesten Akademiemannschaften, in dem die Mannschaft von Trainer Zeljko Radovic nach einem Stellungsfehler einen frühen Rückstand (4.) zu verkraften hatte. Doch Grün-Weiß stellte noch im ersten Abschnitt durch ein Kopfballtor von Außenverteidiger Patrick Obermüller (25.) gleich. In weiterer Folge hielten beide Seiten die Partie bis zum Schluss offen, ließen allerdings gute Chancen für einen möglichen Sieg aus. Tormann Zsolt Ratkai entschärfte zudem einen Elfmeter (85.) in der Schlussphase, sodass es bei einem gerechten 1:1-Unentschieden blieb.

Sechs Punkte Vorsprung auf die Salzburger waren es vor dem Spiel und sind es auch weiterhin. Dennoch kann man im grün-weißen Lager mit der Leistung der jungen Rapidler zufrieden sein und die Saison schreibt noch weitere zehn Runden.

(cw)