28.05.2016 23:13
Akademie, Nachwuchs, VARTA, Turnier

VARTA Turnier: U15 im Derby um Platz fünf

Eine tolle Veranstaltung neigt sich dem Ende: Morgen wartet noch der Finaltag!

Bei besten Bedingungen und voller Vorfreude absolvierten die Mannschaften am Freitag ihr erstes Gruppenspiel beim 4. Int. SK Rapid U15 VARTA Turnier. Im Eröffnungsspiel traf die grün-weiße Auswahl von Trainer Walter Knaller auf Dynamo Moskau, kam aber über ein 0:0-Unentschieden nicht hinaus. Dennoch, der erste Punkt war eingefahren!

Ungeschlagen, aber ohne vollen Punkteerfolg

So richtig ging es aber erst am heutigen Spieltag los und alle Mannschaften hatten noch gute Möglichkeiten sich für das Endspiel zu qualifizieren. Mit einem vollen Erfolg gegen den noch punktelosen AIK Stockholm hätten die Hütteldorfer einen großen Schritt in Richtung Gruppenerster gemacht, doch auch im Duell mit den Schweden war beim Spielstand von 1:1 Schluss. Somit mussten die letzten Paarungen die Gruppe entscheiden und Rapid traf auf Ferencváros Budapest, die zu diesem Zeitpunkt ganz oben standen. In einem spannenden Schlagabtausch war unserer Mannschaft auch jetzt kein Sieg vergönnt und somit beendete Grün-Weiß die Vorrunde, nach einem 3:3-Unentscheiden gegen die Ungarn, auf Platz drei.

 

4. Int. SK Rapid U15 VARTA Turnier

Derby zum Abschluss des Turniers

In der Gruppe B stürmte Lokomotive Moskau souverän an die Tabellenspitze und steht mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 8:0 mehr als verdient im Endspiel, wo die Russen es mit Ferencváros Budapest zu tun bekommen. Ebenfalls auf Platz drei beendete die Austria die Gruppenphase, somit erwartet unser Team ein Derby zum Abschluss des Turniers.

 
Ein Derby ist natürlich immer etwas ganz besonderes, egal ob in der Meisterschaft oder bei einem Turnier. Wir werden nochmals all unsere Kräfte mobilisieren, um das Spiel für uns zu entscheiden.
Trainer Walter Knaller

Paarungen Finaltag

Spiel um Platz 7: Dynamo Moskau – Hubei FA (10:00 Uhr)

Spiel um Platz 5: SK Rapid – FK Austria (11:05 Uhr)

Spiel um Platz 3: AIK Stockholm – AZ Alkmaar (12:10 Uhr)

Finale: Ferencváros Budapest – Lokomotive Moskau (13:15 Uhr)

Link: >>> Die Ergebnisse bisher <<<

(cw)