15.04.2019
Profis, tipico Bundesliga, UNIQA ÖFB Cup

Es geht voran!

"Im nächsten Jahr werden wir ein anderes Gesicht zeigen", betonte Dietmar Kühbauer, der Anfang Oktober 2018 das Amt des Rapid-Cheftrainers übernahm, vergangenen Herbst nicht nur einmal. Der seit kurzem 48jährige wusste, dass er eine Vorbereitung auf eine Halbsaison benötigt um nachhaltige Verbesserungen zu etablieren. In der Herbstsaison performte die Mannschaft vor allem im Europacup (Gruppenzweiter in der UEFA Europa League) und im ÖFB Cup (u.a. wurden auswärts Wolfsberg und Mattersburg eliminiert) großteils hervorragend, in der Liga aber blieb Grün-Weiß hinter den Erwartungen zurück und wurde schon vor Weihnachten die Qualifikation zur Meistergruppe vorentscheidend verspielt.

Trotzdem wäre es sich nach einem fulminanten Start ins Ligajahr 2019 mit einem 2:0-Heimsieg gegen Salzburg und einem 4:0-Auswärtssieg in St. Pölten fast noch ausgegangen, die bislang einzige Niederlage auf nationaler Ebene im neuen Jahr beim SV Mattersburg besiegelte aber leider die Teilnahme an der Qualfikationsgruppe, die Stefan Schwab & Co nach drei Siegen in den ersten drei Partien aber souverän anführen.

Insgesamt neun Pflichtspiele in Liga und Cup wurden im Jahr 2019 bereits absolviert, sieben Mal ging die Mannschaft um Teamtorhüter Richard Strebinger als Sieger vom Platz (das Cup-Semifinale gegen den LASK, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde, nehmen wir hier dankbar als Sieg in die Bewertung), einmal wurden die Punkte geteilt. Insgesamt 22 Treffer (exklusive den verwerteten Elfmetern in Pasching beim Einzug ins Cupfinale) gelangen, lediglich acht mussten hingenommen werden.

Rein auf die Bundesliga bezogen hat die Tageszeitung ÖSTERREICH einige interessante Vergleiche zwischen den 18 Runden im Herbst und den nunmehr sieben im Frühjahr absolvierten gezogen. Im Schnitt gibt es quasi in allen Bereichen entscheidende Verbesserungen für die Elf von Didi Kühbauer: Nun stehen zum Beispiel gegenüber:
2,29 erzielte Tore pro Spiel (Herbst 0,94)
0,71 Gegentore pro Spiel (1,39)
71 % Siegquote (27 %)
2,29 Punkte pro Spiel (1,11)
2,5 Punkte pro Heimspiel (1,33)
2 Punkte pro Auswärtsspiel (0,9)
53,7 % Zweikampfquote (48,1 %)
6,7 Torschüsse pro Spiel (4,1)

 

Unsere Tore beim 2:1-Heimsieg gegen Mattersburg

Die Treffer beim 2:0-Auswärtssieg in Innsbruck

Unsere Tore beim 3:0-Heimsieg gegen die Admira

Umfrage

Wer war Euer Man of the Match beim 2:1-Heimsieg gegen Mattersburg?
Anzahl der Stimmen: 753
(7) Philipp SCHOBESBERGER
1%
(3) Mert MÜLDÜR
11%
(5) Boli BOLINGOLI
1%
(10) Thomas MURG
49%
(14) Srdjan GRAHOVAC
2%
(28) Christoph KNASMÜLLNER
21%
(6) Mario SONNLEITNER
2%
(1) Richard STREBINGER
1%
(22) Andrija PAVLOVIC
0%
(29) Deni ALAR
2%
(8) Stefan SCHWAB
2%
(17) Christopher DIBON
3%
(27) Aliou BADJI
5%
(39) Dejan LJUBICIC
0%

Termine

Wr. Sportclub - SK Rapid II

Sportclub-Platz
 2019-10-25  19:30

12. Runde: RB Salzburg vs SK Rapid

Wals-Siezenheim
 2019-10-27  17:00

SK Rapid II - SV Stripfing/A

West 1, Trainingszentrum Allianz Stadion
 2019-11-01  19:00

13. Runde: SK Rapid vs SKN St. Pölten

Allianz Stadion
 2019-11-02  17:00

Mattersburg Ama. - SK Rapid II

Akademie Mattersburg
 2019-11-08  19:00

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +37 29
2. LASK 11 +17 26
3. Wolfsberger AC 11 +17 23
4. SK Rapid 11 +9 21
5. SK Sturm Graz 11 +5 17
6. TSV Hartberg 11 -2 15
7. FK Austria Wien 11 -6 12
8. SV Mattersburg 11 -16 10
9. WSG Tirol 11 -8 9
10. FC Admira 11 -17 8
11. SCR Altach 11 -13 7
12. SKN St. Pölten 11 -23 7

Unser Leitbild