19.06.2020
Profis, Bundesliga

Erster Liga-Heimspielsieg gegen Hartberg im Visier

Anpfiff: Die Runde 28 der Bundesliga bringt uns am kommenden Sonntag denselben Gegner wie vom Mittwoch, nämlich Hartberg. Diesmal aber empfangen wir die Oststeirer zuhause im Allianz Stadion, der Anpfiff erfolgt wie gewohnt um 17:00 Uhr (live via SKY und im Rapid-Ticker). Es wird somit ein insofern spannendes Duell, wenn man sehen wird, wie beide Teams nach dem Aufeinandertreffen vom Mittwoch nun auftreten werden.

Ausgangslage: Unser Erfolgslauf von vier Siegen hintereinander ist bekannt und sehr erfreulich, was es aber nicht selbstverständlicher macht. Denn auch, wenn durch das 1:0 in der Steiermark am Mittwoch Platz Zwei noch weiter einzementiert wurde und auch diese drei Punkte wieder Selbstvertrauen geben, steigen die Erwartungen. Davor warnt Cheftrainer Didi Kühbauer aber ebenso, wie vor der Belastung, die weiter steigt und sich in den verletzten Spielern ausdrückt. Umso wichtiger, dass man in der Meistergruppe also bereits viele Punkte sammeln konnte. Hartberg wiederum verlor das zweite (Heim-)Spiel in Folge, hat aber auch nach diesen Dämpfern weiter Chancen, sich einen der Europacup-Plätze zu sichern.

Bilanz: Man mag es kaum glauben, aber der Erfolg am Mittwoch war erst der zweite Bundesligasieg über Hartberg im siebenten Duell. Beide Erfolge wurden auswärts errungen. In Heimspielen reichte es bisher nur zu zwei Remis und einer Niederlage. Das gilt allerdings nur für die Meisterschaft, denn im Cup traf Rapid bisher bereits zwei Mal auf die Steirer und stieg dabei jeweils nach Heimsiegen auf: Am 10. November 2010 gab es im Achtelfinale einen 3:0-Erfolg im Hanappi-Stadion und fast ein Jahrzehnt später setzten sich die Grün-Weißen am 17. Februar 2019 im Viertelfinale mit 5:2 durch.

Auffällig ist die hohe Anzahl an Toren, die in den bisherigen Begegnungen der beiden Klubs erzielt wurden. Das jüngste 1:0 in Hartberg bildete dabei eine Ausnahme, in den acht Spielen davor fielen insgesamt 40 Tore, das entspricht einem Schnitt von fünf Treffern. Gar 27 Tore fielen in fünf Pflichtspielduellen in Hütteldorf, wobei in den letzten vier Begegnungen beide Teams jeweils zumindest zwei Mal trafen. Im ersten Saison-Duell der beiden Klubs im Allianz Stadion am 29. September 2019 gab es sechs Tore zu verzeichnen: Nach dem Führungstreffer durch Taxi Fountas glichen die Gäste kurz vor der Pause aus und gingen nach Wiederbeginn zunächst mit 2:1 und unserem Ausgleich auch mit 3:2 in Führung. Erst in der langen Nachspielzeit gelang Kapitän Stefan Schwab in der 96. Minute doch noch der Ausgleich.

Die Bundesliga-Bilanz von Rapid gegen Hartberg ist nach sieben Spielen mit jeweils zwei Siegen und drei Unentschieden ausgeglichen, die Tordifferenz spricht mit 17:16 sogar knapp für die Steirer. Mit dem ersten Heimsieg könnte diese Bilanz aus grün-weißer Sicht ins Positive gekehrt werden.

Meisterschaftsbilanz SK Rapid - Hartberg:
Gesamtbilanz: 7 Spiele / 2 S / 3 U / 2 N – Tore: 16:17
Heimbilanz: 3 Spiele / 0 S / 2 U / 1 N – Tore: 8:9
1. Spiel gegeneinander: 20.10.2018 (0:3 in Hartberg)
Höchster Sieg: 4:2 (23.04.2019 in Hartberg)
Höchster Heimsieg: -
Höchste Niederlage: 0:3 (20.10.2018)
Höchste Heimniederlage: 3:4 (27.04.2019)

Personalien: Dejan Ljubicic kehrt nach seiner Gelb-Sperre wieder in den Kader zurück, was positiv ist. Kopfzerbrechen bereiten die Ausfälle vom Mittwoch, wo es Tobias Knoflach, Kelvin Arase und Taxi Fountas erwischte. Ihre Verletzungen erwiesen sich zwar als nicht allzu schwer, allerdings ist ein Einsatz für Sonntag aktuell fraglich.

Bundesliga, 28. Runde:
SK Rapid - TSV Hartberg
Sonntag, 21. Juni 2020
Anpfiff: 17:00 Uhr

Risikofrei auf die Österreichische Bundesliga wetten!

Fotos: GEPA Pictures.

(gub/gp)

Stefan Schwab vor dem Spiel im Interview:

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

7 Spiele: Christoph Knasmüllner, Stefan Schwab
6 Spiele: Richard Strebinger
5 Spiele: Thomas Murg
4 Spiele: Boli Bolingoli, Aliou Badji, Maximilian Hofmann, Dejan Ljubicic, Philipp Schobesberger, Stephan Auer
3 Spiele: Mario Sonnleitner, Andrei Ivan, Andrija Pavlovic, Srdjan Grahovac, Taxiarchis Fountas, Christopher Dibon, Kelvin Arase

3 Tore: Taxiarchis Fountas
2 Tore: Thomas Murg, Stefan Schwab
1 Tor: Aliou Badji, Andrija Pavlovic, Boli Bolingoli, Ercan Kara

Umfrage

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag gegen Hartberg der fünfte Ligasieg in Serie?
Anzahl der Stimmen: 827
Ja, die Punkte bleiben in Hütteldorf!
91%
Nein, es gibt ein Unentschieden.
6%
Leider nein, die Gäste nehmen die Punkte in die Oststeiermark mit.
3%

Das grün-weiße Goldtor vom Mittwoch

Dieses Video enthält Produktplatzierungen
Cookie Settings