01.06.2021
Geschichte, Profis, Rapid TV

Throwback: Mission 30 completed am 1. Juni 1996

Es war der Abschluss einer magischen Saison, die unsere Mannschaft bis ins Europacupfinale nach Brüssel (mehr hier) geführt hatte! Die 36. und letzte Runde in der Bundesliga und mit der Mannschaft von Chef-Coach Ernst Dokupil und dem von Startrainer Ivica Osim betreuten SK Sturm Graz hatten noch zwei Mannschaften die Chance auf den Titel. Und genau die beiden trafen im direkten Duell aufeinander. Dieses wurde aufgrund der Mega-Nachfrage von Hütteldorf in den Prater verlegt, 48.000 Fans pilgerten an diesem sonnigen Samstag ins Ernst-Happel-Stadion und bis auf rund 5.000 mitgereiste Sturm-Anhänger waren am Ende des Tages alle überglücklich!

Unsere Mannschaft ließ den Gästen aus der Steiermark nämlich keine Chance, Roman Pivarnik (später auch einmal Co-Trainer in Hütteldorf) sorgte früh für die Führung und da schon ein Remis zum 30. grün-weißen Meistertitel gereicht hätte, war dies schon eine kleine Vorentscheidung. Doch drei Minuten vor Spielende machte der kurz vor der Rapidviertelstunde für Carsten Jancker eingewechselte Christian "Büffel" Stumpf alles klar und versenkte den Ball (und sich selbst) aus kurzer Distanz zum 2:0-Endstand in den Maschen. Der Jubel war grenzenlos, der erste Meistertitel nach acht Jahren Durststrecke Realität.

SK Rapid vs SK Sturm 2:0 (1:0)
Samstag, 1. Juni 1996
Ernst-Happel-Stadion; 48.000 Zuschauer; SR Grabher

RAPID: Konsel; Ivanov; Schöttel, Hatz (85. Jovanovic); Pivarnik, Heraf (79. Guggi), Kühbauer, Stöger, Barisic, Marasek; Jancker (72. Stumpf) 

STURM: Gill; Tschernischow; Milanic, Posch (59. Reinmayr); Schopp, Swierczewski, Hörmann, Wetl, Gruber (59. Prilasnig); Vastic, Haas (62. Neukirchner) 

Tore: 1:0 (7.) Pivarnik, 2:0 (87.) Stumpf 

Gelb: Ivanov, Hatz, Stumpf; Tschernischow, Schopp 

Gelb-Rot: Tschernischow (60.)

Wir danken unserem TV-Partner ORF herzlich für die unten zu findenden Clips aus dem Archiv, darunter das Spiel in voller Länge, aber auch Vor- und Nachberichterstattung. Alles ist sehenswert!

Das Spiel in voller Länge

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

So lief der Zweikampf Rapid vs Sturm in den ersten 35 Runden

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Die Vor- und Halbzeitberichterstattung

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Übergabe des Meistertellers und Nachberichte

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Der Meisterkader 1995/96

Nur 19 Spieler kamen in der Saison 1995/96 zum Einsatz, trotz Doppelbelastung! Cheftrainer war Ernst Dokupil, Co- und Tormanntrainer Herbert "Funki" Feurer, Konditionstrainer Hans Meyer. Noch heute beim SK Rapid tätig sind aus dieser Ära neben den damaligen Kickern Zoran Barisic (jetzt Geschäftsführer Sport), Patrick Jovanovic (jetzt Trainerteam SK Rapid II) und Didi Kühbauer (jetzt Cheftrainer) zum Beispiel Stefan Ebner (heute Direktor Sportmanagement, damals junger Teammanager), Wolfgang Frey (heute administrativer Leiter der medizinischen Abteilung und Corona-Beauftragter, damals Masseur), Werner Kuhn (heute Business Development, damals Klubmanager) und Clemens Pieber (heute Leiter Merchandising, damals Fanbeauftragter). Michael Hatz ist zudem ehrenamtlich Mitglied des Ethikrates!

Der Kader und in Klammer ihre Einsätze und Tore in der Bundesligasaison 1995/96:

1 - Michael Konsel (36/0)
2 - Patrick Jovanovic (34/0)
3 - Peter Guggi (29/3)
4 - Trifon Ivanov (30/7)
5 - Peter Schöttel (35/0)
6 - Peter Stöger (35/7)
7 - Christian Stumpf (33/15)
8 - Zoran Barisic (31/8)
9 - Carsten Jancker (27/7)
10 - Didi Kühbauer (26/6)
11 - Maciej Sliwowski (16/5)
12 - Oliver Lederer (2/0)
13 - Rene Haller (6/0)
14 - Roman Pivarnik (26/2)
15 - Sascha Bürringer (2/0)
17 - Stephan Marasek (33/2)
18 - Sergej Mandreko (18/0)
19 - Michael Hatz (30/1)
20 - Andreas Heraf (32/5)

Die Meister von 1996 © GEPA Pictures

Umfrage

Wer war Dein Rapidler der Saison 2020/21 (Auswahl geordnet nach Pflichtspieleinsätzen)
Anzahl der Stimmen: 4527
(29) Ercan KARA
27%
(31) Maximilian ULLMANN
49%
(13) Thorsten SCHICK
2%
(22) Filip STOJKOVIC
6%
(28) Christoph KNASMÜLLNER
2%
(14) Srdjan GRAHOVAC
0%
(4) Mateo BARAC
1%
(36) Kelvin ARASE
0%
(20) Maximilian HOFMANN
1%
(48) Yusuf DEMIR
4%
(1) Richard STREBINGER
1%
(9) Taxiarchis FOUNTAS
1%
(39) Dejan LJUBICIC
0%
(16) Dejan PETROVIC
0%
(8) Marcel RITZMAIER
1%
(32) Koya KITAGAWA
0%
(30) Leo GREIML
1%
(42) Lion SCHUSTER
0%
(6) Mario SONNLEITNER
4%
(25) Paul GARTLER
0%
Cookie Settings