Open In App
11.08.2021
Verein, Rapid TV

Sicher auf Zypern angekommen

Bei 37 Grad und wolkenlosem Himmel ist der Rapid-Tross am Mittwoch rund eine halbe Stunde früher als geplant am Flughafen Larnaka gelandet. Die grün-weiße „Bubble“, der 45 Personen angehören, flog von Wien-Schwechat nach Zypern, um 12:50 Uhr Ortszeit landete die Maschine mit dem Lauda-Schriftzug auf der Außenseite. 

Mit zwei Bussen ging es direkt weiter ins Teamhotel, um 19:15 Uhr Ortszeit steht dann im Antonis-Papadopoulos-Stadion die obligatorische internationale Pressekonferenz und 45 Minuten später das Abschlusstraining auf dem Programm. Dort wird am Donnerstag auch gespielt, Anstoß ist um 20:00 Uhr Ortszeit, in der Heimat wird das Match live ab 19:00 Uhr MESZ in ORF 1 übertragen.

Wir bieten Euch mit Rapid TV einige Impressionen von der Anreise und kurze Talks mit Kevin Wimmer und Koya Kitagawa, der erstmals nach seiner Mitte Juli erlittenen Muskelverletzung so wie der zuletzt erkrankte Robert Ljubicic wieder im Kader für die Auswärtsreise steht. 

Artikel wird unterhalb fortgesetzt

Im Talk mit Koya Kitagawa und Kevin Wimmer auf der Anreise nach Larnaka

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Cheftrainer Didi Kühbauer meint vor dem Gastspiel beim 13fachen zyprischen Meister: "Ich denke, dass es sehr wichtig sein wird, dass wir auch auf Zypern eine ähnlich konzentrierte Leistung auf dem Platz abliefern wie beim Hinspiel im Allianz Stadion. Dann wird die Partie in die für uns angestrebte Richtung gehen, was natürlich unser Ziel ist. Vergangene Woche hat man gesehen, dass Anorthosis aufgrund der noch nicht gestarteten Meisterschaft ein wenig der Rhythmus fehlt und das haben wir recht gut genützt. Wir wollen auch diesen Donnerstag ähnlich aggressiv und fokussiert an das Match herangehen. Unser Ziel ist logischerweise ganz klar der Aufstieg ins Playoff", so der 50-jährige Burgenländer.

Zwischen den beiden Partien gegen die Zyprer gelang Rapid bekanntlich ein klarer 3:0-Sieg gegen den WAC, der den ersten "Dreier" in der noch jungen Bundesligasaison brachte. Kühbauer: "Der Erfolg war enorm wichtig, denn wir dürfen die heimische Meisterschaft keineswegs aus dem Blick verlieren. Wir hatten im Gegensatz zum Gegner nur eine sehr kurze Pause, die Burschen haben ihre Aufgabe aber auch am Sonntag sehr gut gelöst. Das war auch wichtig für die Köpfe und zudem haben wir nun einen Tag mehr Pause als vor dem Match gegen den WAC und daher bin ich sicher, dass wir frisch ins Rückspiel gegen Famagusta gehen werden, ungeachtet der zu erwartenden hochsommerlichen Bedingungen."

Geleitet wird die Begegnung am Donnerstag von Referee Aleksandar Stavrev aus Nordmazedonien. Der Unparteiische hat bislang zwei Europacupmatches von Rapid gepfiffen und beide gingen (jeweils in Wien) verloren. 2010 setzte es im letzten Heimspiel der UEFA Europa League Gruppenphase ein 1:3 gegen den FC Porto im Prater, 2016 im Rückspiel des Playoff zur UEFA Europa League ein 0:2 gegen AS Trencin in Hütteldorf, damals kam Grün-Weiß aber aufgrund des fast historischen 4:0-Auswärtssieges in der Slowakei (Triplepack von Louis Schaub) trotzdem in die Gruppenphase. Derzeit kämpft der SK Rapid um die neunte Teilnahme an der UEL-Gruppenphase (nach 2009, 2010, 2012, 2013, 2015, 2016, 2018 und 2020), bei einem Aufstieg ins diesjährige Playoff würde der ukrainische Vertreter FC Sorja Luhansk warten. Das Hinspiel würde bereits am übernächsten Donnerstag im Allianz Stadion über die Bühne gehen, der Ankick wäre um 21:00 Uhr!

Didi Kühbauer im Interview am Tag vor der Abreise nach Zypern

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Umfrage

Wie schneidet unsere Mannschaft beim Rückspiel bei Anorthosis Famagusta ab?
Anzahl der Stimmen: 765
Aufstieg nach Auswärtssieg!
62%
Aufstieg nach Unentschieden.
28%
Aufstieg nach Niederlage.
8%
Leider Umstieg ins Playoff der Conference League nach hoher Niederlage.
2%

Taxi Fountas am Flughafen von Larnaka

Unser Teamhotel auf Zypern

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 17 +25 42
2. Wolfsberger AC 17 +3 30
3. SK Sturm Graz 17 +8 28
4. SK Austria Klagenfurt 17 +2 25
5. SK Rapid 17 -1 21
6. FK Austria Wien 17 +3 21
7. SV Ried 17 -11 21
8. TSV Hartberg 17 0 20
9. WSG Tirol 17 -5 19
10. LASK 17 -4 17
11. FC Admira 17 -3 16
12. SCR Altach 17 -17 13

WIEN IST UNSERE STADT!

UNSER AWAY 2021/22