Open In App
11.10.2021
Nachwuchs

U15-Youngsters gewinnen Nachtrag in Linz

Aufgrund krankheitsbedingter Absagen musste das Duell zwischen der U15 des SK Rapid und dem LASK vor drei Wochen verschoben werden. Nun kam es in der Länderspielpause zum Nachtragsspiel in Oberösterreich. Nachdem schon die U18 und U16 siegreich aus der Stahlstadt zurückkehrten, machte die Mannschaft von Cheftrainer Florian Forster den Hattrick perfekt. Mit einer überlegenen Vorstellung und drei Punkten im Gepäck kehrten die Youngsters am Samstag wieder aus Linz retour. Ebenfalls erfolgreich war unsere U14 schon am Freitag gegen die Admira.

U15: LASK - SK Rapid 1:2

Es war ein erwartend starker Auftritt unserer Mannschaft, die schon in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen vorfand. Emirhan Altundag scheiterte gleich zwei Mal per Kopf. Zuerst setzte er die Kugel knapp neben das Tor, dann rettete die Latte für den Linzer Torhüter. Ebenfalls Alu-Pech hatte Philipp Moizi, dessen Schuss von der Stange den Weg leider nicht ins Tor fand. Kurz darauf war es wieder der Stürmer, der von Offensivpartner Fabian Silber bedient wurde, doch diesmal konnte sich der Tormann auszeichnen. So dauerte es bis in die 31. Minute, doch dann war es endlich so weit. Kaan Tesneli entwischte seinen Abwehrspielern und verwertet das feine Zuspiel mit einem Lupfer über den Tormann zum 1:0 für Rapid. Die Youngsters hörten nicht auf zu spielen und nach einer Kombination über Kerem Ayhan und Fabian Silber war Philipp Moizi zur Stelle. Er musst den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken - 2:0 für Grün-Weiß. Die vielen Wechsel in der zweiten Hälfte hemmten den Spielfluss keineswegs und so ergaben sich noch einige Möglichkeiten auf einen dritten oder vierten Treffer für die Hütteldorfer. Doch die zahlreichen Chancen wurden nicht genutzt und so kam der LASK durch einen Strafstoß in der Schlussminute zum Anschlusstreffer. Unterm Strich bleibt ein verdienter Sieg in Linz und das erfreuliche Start-11 Comeback von Eaden Roka und Tormann Manuel Fellner, die nach Verletzung bzw. Krankheit wieder zurückkehrten. Auch Abwehrchef Oliver Volf sollte nach einem Kurzeinsatz für das kommende Derbywochenende fit sein.

U14: SK Rapid - FC Flyeralarm Admira 2:1

Schon am Freitag jubelten die U14-Youngsters über einen Erfolg gegen die Südstädter. Die Mannschaft von Cheftrainer Muhammet Akagündüz dominierte den Gegner über die volle Distanz und nach einer Vielzahl an Chancen durch einen Treffer von Nicolas Jozepovic in Führung. Der Stürmer wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter eiskalt. Verdoppelt wurde die Führung nach einer starken Einzelleistung von Dominik Dobis. Mit einem Tempodribbling über das halbe Feld ließ er gleich mehrere Admiraner stehen und stellte mit einem Schuss aus 18 Metern auf 2:0. In der zweiten Hälfte traf die Admira noch zum 2:1, doch Zweifel am Sieger dieser Partie kamen dadurch auch nicht mehr auf.

U16: ÖFB-Nationalteam

Erfreuliche Nachrichten gibt es auch vom U16-Lehrgang zu vermelden. Bei zwei Duellen gegen Italien (3:2-Sieg für Österreich und 3:3) trug sich unser grün-weißer Offensivspieler Yasin Mankan in beiden Spielen in die Torschützenlisten ein.

Fotos: Red Ring Shots


Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 12 +24 34
2. SK Sturm Graz 12 +11 23
3. Wolfsberger AC 12 -3 18
4. FK Austria Wien 12 +3 15
5. SK Austria Klagenfurt 12 -2 14
6. TSV Hartberg 12 +1 14
7. FC Admira 12 -1 13
8. SCR Altach 12 -7 13
9. SV Ried 12 -12 13
10. SK Rapid 12 0 13
11. WSG Tirol 12 -8 12
12. LASK 12 -6 10

WIEN IST UNSERE STADT!

UNSER AWAY 2021/22

Cookie Settings